14. September 2019 / 19:54 Uhr

Erster Auftritt nach Monaten: Neymar schießt PSG in der Nachspielzeit zum Sieg

Erster Auftritt nach Monaten: Neymar schießt PSG in der Nachspielzeit zum Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Neymar hat PSG mit einem späten Tor zum Sieg gegen Straßburg geschossen. Mit ihm jubeln seine Teamkollegen Abdou Diallo und Marco Verratti.
Neymar hat PSG mit einem späten Tor zum Sieg gegen Straßburg geschossen. Mit ihm jubeln seine Teamkollegen Abdou Diallo und Marco Verratti. © imago images / PanoramiC
Anzeige

Bei seinem ersten Spiel nach Monaten der Transfer-Spekulation über eine Rückkehr zum FC Barcelona hat Superstar Neymar PSG zum Sieg gegen Racing Straßburg geschossen. Der Brasilianer traf in der Nachspielzeit.

Anzeige

Es ist kaum zu glauben - und doch wahr! Ausgerechnet Rückkehrer Neymar hat Paris Saint-Germain zum Sieg gegen Racing Straßburg geschossen. Der brasilianische Superstar traf im Prinzenpark nach Monaten der Transfer-Spekulationen über eine Rückkehr zum FC Barcelona in der zweiten Minute der Nachspielzeit (!) zum Heim-Erfolg der PSG-Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel.

Anzeige

PSG und die Champions League: Eine Chronik des Scheiterns

Niemand scheitert in der Champions League so spektakulär wie PSG - das musste auch Ex-Coach Thomas Tuchel schmerzlich erfahren. Der SPORTBUZZER blickt auf die heftigsten Niederlagen in der Königsklasse zurück.  Zur Galerie
Niemand scheitert in der Champions League so spektakulär wie PSG - das musste auch Ex-Coach Thomas Tuchel schmerzlich erfahren. Der SPORTBUZZER blickt auf die heftigsten Niederlagen in der Königsklasse zurück.  ©

Fan-Gruppierung von PSG: Neymar hat Respekt vermissen lassen

Neymar war nach dem gescheiterten Wechsel zurück nach Barcelona erstmals nach Monaten wieder für die PSG-Startelf nominiert worden. Das gab der Klub am Nachmittag bekannt. Zuvor hatte PSG-Trainer Tuchel Neymars Rückkehr aufs Spielfeld nach den geplatzten Gesprächen über einen Transfer bereits angedeutet.

Mehr zu Neymar

PSG-Ultra-Anhänger hatten zuvor deutlich gemacht, dass die Rückkehr des Star-Fußballers zum Spießrutenlauf werden könnte. Er sei zwar einer der großen Spieler seiner Generation, habe den nötigen Respekt gegenüber PSG aber vermissen lassen, teilte die Fan-Gruppierung mit. Er habe nun kein Recht, Fehler zu machen - und das wolle man ihm auch zeigen.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Neymar war 2017 für die bisherige Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris gewechselt. Sein Vertrag bei PSG läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Allerdings hatte es im Sommer einen wochenlangen Transfer-Poker um den Offensivstar gegeben - eine Rückkehr zum FC Barcelona scheiterte letztlich, könnte aber in Zukunft wieder ein Thema werden.