24. September 2019 / 19:10 Uhr

Nach Transfer-Theater im Sommer: PSG-Star Neymar gesteht Fehler ein - "Habe vieles verbockt"

Nach Transfer-Theater im Sommer: PSG-Star Neymar gesteht Fehler ein - "Habe vieles verbockt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach dem Wechsel-Theater im Sommer hat Neymar nun Fehler zugegeben.
Nach dem Wechsel-Theater im Sommer hat Neymar nun Fehler zugegeben. © imago images/PanoramiC
Anzeige

Neymar ist nicht nur Superstar von Paris Saint-Germain - sondern mittlerweile auch einer der von den PSG-Fans am wenigsten respektierte Profi. Mit dem Wechsel-Theater im Sommer hat sich der Brasilianer viele Sympathien verspielt. Im Gespräch mit dem "Mirror" gibt der 27-Jährige nun Fehler zu.

Anzeige
Anzeige

Sein Wechsel-Theater im Sommer werden viele Fans von Paris Saint-Germain ihrem Superstar Neymar wohl nicht mehr vergessen. Der 222-Millionen-Euro-Transfer aus dem Jahr 2017 versuchte sich in dieser Wechsel-Periode mit allen Mitteln von PSG loszueisen - wollte laut Medienberichten sogar einen Teil seiner Ablöse aus eigener Tasche bezahlen. Am Ende klappte es aber doch nicht mit dem Wechsel zum FC Barcelona. Seitdem bekommt Neymar den Wut der Paris-Fans hauptsächlich in Form von Pfiffen zu spüren - jetzt hat Neymar im Gespräch mit der englischen Zeitung Mirror Fehler zugegeben.

25 ehemalige PSG-Spieler und was aus ihnen wurde

Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! Zur Galerie
Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! ©
Anzeige

Neymar reumütig: "Das Vertrauen wiederzuerlangen hat einen hohen Preis"

"Ich habe vieles verbockt und all das Vertrauen, das ich hatte, wiederzuerlangen, hat einen hohen Preis", sagte Neymar, der in den letzten beiden Liga-Spielen für PSG jeweils einmal traf. "Ich denke, es ist normal, dass Menschen ab und an versagen. Das gehört zum Leben und aufgrund dieser Fehler wächst und lernt man", so die offenen Worte des brasilianischen Nationalspielers.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zuletzt äußerte sich auch PSG-Trainer Thomas Tuchel zur Fan-Wut gegenüber Neymar. "Er wollte nicht hier sein. Er hat alles versucht, was in seiner Macht stand", erklärte der Deutsche. Neymars Verhalten im Sommer habe laut Tuchel "nicht dazu beigetragen, dass er sich beliebt gemacht hat. Das konnte man spüren und ich kann es nachvollziehen, wenn die Zuschauer nachhaltig sauer sind." Durch die Pfiffe der Fans müsse Neymar nun durch, so Tuchel.

Wut-Attacken: PSG-Star Neymar gelobt Besserung

In der aktuellen Champions-League-Saison ist Neymar erst am dritten Spieltag wieder spielberechtigt. Wegen Schiedsrichter-Beleidigung nach dem PSG-Aus in der vergangenen Saison ist der Dribbelkünstler noch gesperrt. Laut Neymar selbst entstand auch deshalb zuletzt ein Eindruck von ihm, der nicht mit seiner realen Persönlichkeit übereinstimmt: "Ich bin keine gesprächige Person. Ich bin ein sehr zurückhaltender Typ und versuche, viele Dinge mit mir selbst auszumachen", erklärte Neymar. "Aber manchmal erreicht man einen Punkt, an dem man frustriert ist. Dann werde ich wütend, explodiere und kommuniziere nicht mehr richtig. Ich versuche, das zu verbessern."

Mehr zu Neymar

Zumindest in dieser Hinrunde hat Neymar bei PSG, die Chance, sich zu verbessern. Beim Tuchel-Klub steht er noch bis 2022 unter Vertrag. Gerüchte über einen möglichen Winter-Wechsel nach Barcelona halten sich aber weiter hartnäckig. Zuletzt hatte er mit dem Klub die französische Meisterschaft geholt, war jedoch in der Champions League bereits im Achtelfinale am englischen Vertreter Manchester United gescheitert. Neymar absolvierte seit 2017 60 Pflichtspiele für die Pariser und erzielte 53 Tore.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt