12. September 2019 / 09:30 Uhr

Geplatzter Neymar-Transfer: Lionel Messi kritisiert FC Barcelona nach Verhandlungen

Geplatzter Neymar-Transfer: Lionel Messi kritisiert FC Barcelona nach Verhandlungen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lionel Messi würde gerne in Barcelona wieder mit Neymar zusammenspielen.
Lionel Messi würde gerne in Barcelona wieder mit Neymar zusammenspielen. © dpa/Montage
Anzeige

Superstar Lionel Messi hätte sich eine Rückkehr von Neymar bereits in diesem Sommer gewünscht. Doch der Brasilianer muss vorerst bei Paris Saint-Germain bleiben. Messi stellt in Frage, ob der spanische Klub alles für einen Transfer getan hat.

Anzeige
Anzeige

Neymar war die wohl heißeste Personalie des Sommers. Kehrt er zurück zum FC Barcelona oder bleibt er bei Paris Saint-Germain? Die Franzosen ließen den 27-Jährigen nicht ziehen. Und das ärgerte Superstar Lionel Messi.

Messi: "Weiß nicht, ob Barca alles dafür getan hat"

"Ich hätte eine Rückkehr Neymars zu Barca sehr begrüßt", sagte der 32-Jährige in einem Interview mit der spanischen Zeitung Sport. Der Argentinier greift seinen Klub nach den zähen Verhandlungen etwas an: "Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob Barcelona alles dafür getan hat, um seinen Wechsel zu ermöglichen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Neymar war erst vor zwei Jahren für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro von Barcelona nach Paris zum Team von Trainer Thomas Tuchel gewechselt. Sein Vertrag mit PSG läuft noch bis 30. Juni 2022. Neymar wollte unbedingt zurück zum Team um Lionel Messi und Nationaltorwart Marc-André ter Stegen, mit dem er 2015 die Champions League gewonnen hatte. Ein Wechsel soll in der Winterpause wieder thematisiert werden.

Messi: "Neymar ist einer der Besten der Welt"

"Es ist mit Sicherheit wahr, dass Verhandlungen mit PSG nicht einfach sind. Ich habe nie eine Verpflichtung von Neymar gefordert, ich habe lediglich meine Meinung dazu abgegeben", sagte Messi, der sich sehr eine Rückkehr des Brasilianers gefreut hätte: "Sportlich gesehen ist Neymar einer der Besten der Welt. Der Verein hätte sogar Einbußen bei den Bild- und Sponsorrechten hingenommen." Trotzdem sei er nicht komplett enttäuscht über den geplatzten Wechsel. "Wir haben ein spektakuläres Team, das jeden Wettbewerb gewinnen kann, auch ohne Neymar", so Messi, der aktuell mit einer Verletzung ausfällt.

Lionel Messi: Die Meilensteine seiner Karriere beim FC Barcelona

Lionel Messi hat mit seinem 500. Tor das Clasico gegen Real Madrid entschieden. Der SPORTBUZZER blickt auf die Meilensteine seiner Karriere zurück. Zur Galerie
Lionel Messi hat mit seinem 500. Tor das Clasico gegen Real Madrid entschieden. Der SPORTBUZZER blickt auf die Meilensteine seiner Karriere zurück. ©
Anzeige

Messi könnte den spanischen Meister dank einer Klausel bereits am Saisonende ablösefrei verlassen. Allerdings möchten die Katalanen ihren wichtigsten Spieler bis 2021 und darüber hinaus halten. "Barcelona ist mein Zuhause und ich will es nicht verlassen. Aber ich will gewinnen", sagte der Argentinier.

Hier abstimmen: Ist Messi der beste Spieler aller Zeiten?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt