10. Januar 2022 / 20:54 Uhr

"Würde nicht sagen, dass sie verletzt sind": Rangnick erklärt Verzicht auf Ronaldo und Sancho

"Würde nicht sagen, dass sie verletzt sind": Rangnick erklärt Verzicht auf Ronaldo und Sancho

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ralf Rangnick erklärt den Verzicht auf Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo im FA Cup gegen Aston Villa. 
Ralf Rangnick erklärt den Verzicht auf Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo im FA Cup gegen Aston Villa.  © IMAGO/ULMER Pressebildagentur/PA Images (Montage)
Anzeige

Am Montagabend gab Ralf Rangnick sein FA-Cup-Debüt an der Seitenlinie von Manchester United. Cristiano Ronaldo und Jadon Sancho fehlten im Aufgebot gegen Aston Villa. Der Trainer erklärt das Fehlen der beiden Superstars. 

Seit Anfang Dezember ist Ralf Rangnick bei Manchester United im Amt, am Montagabend feierte der 63-Jährige mit einem 1:0 gegen Aston Villa sein erfolgreiches Debüt im FA Cup. Zwei große Namen fielen vor Spielbeginn durch ihre Abwesenheit auf dem Aufstellungsbogen auf: Cristiano Ronaldo und Jadon Sancho.

Anzeige

Rangnick beruhigte die Sorge um die beiden Superstars jedoch schnell. "Sie haben Probleme. Ich würde nicht sagen, dass sie verletzt sind, aber sie haben muskuläre Probleme", erklärte der Übungsleiter dem vereinseigenen TV-Sender. "Ich habe gestern vor dem Training mit Cristiano gesprochen. Er hat mir gesagt, dass er in den Tagen ein paar Probleme hatte. Kleine Probleme, aber am Ende haben wir entschieden, dass es keinen Sinn macht, Risiken in einem Spiel zu nehmen, das leicht 120 Minuten dauern kann."

Gegenüber BBC spezifizierte Rangnick: "Ich nehme an, dass er im Stadion sein wird, aber er hat ein paar Probleme mit seiner Hüfte, seinem Hüftmuskel. Ich denke nicht, dass es etwas ernstes ist." Rangnick will gegen Villa nach dem jüngsten Liga-Patzer gegen Wolverhampton in die Erfolgsspur zurückkehren. Die "Red Devils" gewannen den ältesten Fußball-Wettbewerb der Welt zuletzt 2016.