13. Mai 2019 / 18:52 Uhr

Waren die Pfiffe gegen Niclas Füllkrug gerechtfertigt? Ihr habt eine klare Meinung! 

Waren die Pfiffe gegen Niclas Füllkrug gerechtfertigt? Ihr habt eine klare Meinung! 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niclas Füllkrug ist nach der Bekanntgabe seines Wechsels zu Werder Bremen bei den Fans von Hannover 96 in Ungnade gefallen. 
Niclas Füllkrug ist nach der Bekanntgabe seines Wechsels zu Werder Bremen bei den Fans von Hannover 96 in Ungnade gefallen.  © Petrow/imago images/Sielski/Schroedter/Montage
Anzeige

Niclas Füllkrug gab gegen den SC Freiburg sein Comeback für Hannover 96 - und wurde gnadenlos ausgepfiffen. Daraufhin haben wir euch gefragt, ob die Reaktion des Stadions angebracht war und wie ihr die Zeit von Füllkrug, der im Sommer zu Werder Bremen wechselt, bei den Roten bewertet. Hier ist das Ergebnis. 

Anzeige
Anzeige

Niclas Füllkrug gab am Samstag sein Comeback im Trikot von Hannover 96. Der lange verletzte Stürmer, der im Sommer zum SV Werder Bremen wechselt, wurde kurz vor Schluss eingewechselt. Trainer Thomas Doll wollte dem 26-Jährigen "etwas Gutes tun" und ihm noch einen Einsatz in der HDI Arena ermöglichen.

Video mit Werder-TV - Pfiffe von 96-Fans

Im Nachhinein muss man sich fragen, ob Füllkrug mit der Einwechslung ein Gefallen getan wurde. Denn der Angreifer wurde bei seiner Einwechslung und jedem Ballkontakt gnadenlos ausgepfiffen. Der Wechsel zu Werder Bremen steht nun schon seit über zwei Wochen fest - und doch haben sich die Gemüter noch nicht beruhigt.

Dies dürfte vor allem auch an einem Video liegen, dass Füllkrug kurz nach der Bekanntgabe des Wechsels in Kooperation mit dem SVW aufgenommen hat. In der Rubrik "Butter bei die Fische" wird der gebürtige Ricklinger das ein oder andere Mal in die Bredouille gebracht. Der Entweder-Oder-Fragenkatalog der Kollegen von Werder-TV bringt den 96-Stürmer teilweise ziemlich in Verlegenheit. In den sozialen Medien wurde Füllkrug für dieses Video scharf kritisiert.

Das Füllkrug-Video bei Werder-TV zum Nachschauen:

Fans lassen ihrem Frust freien Lauf

Es war bereits zu erahnen, dass der 26-Jährige bei einer Einwechslung gegen Freiburg ausgepfiffen werden würde. In unserer SPORTBUZZER-Umfrage haben wir euch gefragt, ob die Pfiffe angebracht waren und wie ihr die Zeit von Füllkrug bei 96 bewertet. Und: Das Ergebnis spiegelt zu großen Teilen die Meinung der Fans im Stadion wider.

Über 4.000 User haben abgestimmt und der Großteil ist der Meinung, dass die Pfiffe gegen Füllkrug absolut gerechtfertigt waren (45,8 Prozent). Weitere 36,6 Prozent können den Frust der Fans ebenfalls nachvollziehen, hätten sich bei seinem letzten Heimspiel aber ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl gewünscht. Lediglich 17,6 Prozent können die Reaktion des Stadions überhaupt nicht verstehen.

Mehr zu Hannover 96

Füllkrug verspielt Sympathien

Im zweiten Teil unserer Umfrage wollten wir von euch wissen, wie ihr die Zeit von Niclas Füllkrug bei Hannover 96 bewertet. Und auch hier wird deutlich, dass der 26-Jährige einige Sympathien verspielt hat. Immerhin war er letzte Saison der mit Abstand beste 96-Torschütze, in der Zweitliga-Saison verhalf er den Roten mit seinem Tor zum Derbysieg gegen Eintracht Braunschweig und auch sonst hatte er eine erfolgreiche Zeit in Hannover.

Trotzdem finden nur 5,6 Prozent, dass er eine 96-Legende ist. Immerhin 41,9 Prozent halten ihn weiterhin für einen guten Spieler und starken Typen, auch wenn das Ende seiner Hannover-Zeit unschön war. Der Großteil (52,5 Prozent) kann ihm seinen Wechsel an die Weser jedoch nicht verzeihen. Sie finden zwar, dass er gute Momente bei 96 hatte, aber durch die Umstände seines Wechsels sämtliche Sympathien verspielt hat.

Niclas Füllkrug - seine Stationen in Bildern

Niclas Füllkrug im Jahr 2010, damals spielte er bereits in der Jugend von ... Zur Galerie
Niclas Füllkrug im Jahr 2010, damals spielte er bereits in der Jugend von ... © Imago
Anzeige

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt