09. Dezember 2019 / 14:54 Uhr

Füllkrug sieht ersten 96-Heimsieg im Stadion - und wird "spätestens nach der Karriere zurückkommen"

Füllkrug sieht ersten 96-Heimsieg im Stadion - und wird "spätestens nach der Karriere zurückkommen"

Christoph Dannowski
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Auf einer Wellenlänge: Niclas Füllkrug (links) und Timo Hübers spielten in der letzten Saison noch zusammen für 96. 
Auf einer Wellenlänge: Niclas Füllkrug (links) und Timo Hübers spielten in der letzten Saison noch zusammen für 96.  © Dannowski
Anzeige

Erstmals seit seinem Wechsel zu Werder Bremen ließ sich Niclas Füllkrug wieder in der HDI-Arena blicken. Der 26-Jährige freute sich über den 3:2-Heimsieg von seinem Ex-Club Hannover 96 gegen Erzgebirge Aue - schließlich bleibt er "auf immer und ewig im Herzen Hannoveraner". 96-Fans dürften sich vor allem an sein Siegtor gegen Eintracht Braunschweig erinnern.

Anzeige
Anzeige

„So richtig gefreut“ hat sich der verletzte Werder-Stürmer Niclas Füllkrug (26) über den 3:2-Sieg von Hannover 96 gegen Erzgebirge Aue: „Endlich wieder ein Heimsieg.“ Zum ersten Mal schaute Fülle nach seinem Wechsel an die Weser in der HDI-Arena vorbei, auch wenn der junge Familienvater mit Ehefrau Lisa (26) und Töchterchen Emilia (vier Monate) in Bremen lebt und spielt, bleibt er „auf immer und ewig im Herzen Hannoveraner“. Füllkrug hält intensiven Kontakt zu Kumpels wie Linton Maina (20) und Marvin Bakalorz (30) und wird „spätestens nach der Karriere zurückkommen“. In der Region hat er neben dem Haus der Schwiegereltern ein Grundstück gekauft, das schließlich noch bebaut werden will.

Mehr zu Hannover 96

Besonderes Siegtor im Derby bleibt in Erinnerung

Aktuell laboriert Füllkrug an einem Kreuzbandriss, den er sich im September im Training von Werder Bremen zugezogen hat. Die Verletzung kam für den 26-Jährigen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Bis dahin war er in bestechender Form und überzeugte bei Werder mit zwei Toren und zwei Vorlagen in fünf Pflichtspielen.

Vergangenen Sommer wechselte der Stürmer von Hannover 96 an die Weser. Für die Roten erzielte er in 80 Spielen 24 Tore. Den Fans dürfte vor allem sein Siegtor im April 2017 im Derby gegen Eintracht Braunschweig in Erinnerung bleiben.

Niclas Füllkrug - seine Stationen in Bildern

Niclas Füllkrug im Jahr 2010, damals spielte er bereits in der Jugend von ... Zur Galerie
Niclas Füllkrug im Jahr 2010, damals spielte er bereits in der Jugend von ... © Imago
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN