08. Juni 2022 / 11:40 Uhr

BVB-Neuzugang Nico Schlotterbeck gesteht: "Hätte bei anderen Vereinen mehr verdienen können"

BVB-Neuzugang Nico Schlotterbeck gesteht: "Hätte bei anderen Vereinen mehr verdienen können"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nico Schlotterbeck steht vor seiner ersten Saison als Profi von Borussia Dortmund.
Nico Schlotterbeck steht vor seiner ersten Saison als Profi von Borussia Dortmund. © IMAGO / imagebroker (Montage)
Anzeige

"Ich habe Bock auf den BVB!" Dortmunds Neuzugang Nico Schlotterbeck hat in einem "Sport Bild"-Interview erklärt, warum er sich für einen Wechsel zu dem Bundesliga-Konkurrenten des FC Bayern entschieden hat.

Nationalspieler Nico Schlotterbeck hofft nach seinem Wechsel vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund auf Pokale. "Ich will den maximalen Erfolg in Dortmund. Sebastian Kehl hat aus meiner Sicht sehr gute Transfers getätigt. Die Mannschaft war ohnehin schon gut und wurde jetzt super verstärkt", sagte der Innenverteidiger der Sport Bild.

Anzeige

"Wir wollen die Bayern herausfordern. Wenn es am Schluss reicht, Meister zu werden, dann wollen wir selbstverständlich attackieren. Wir müssen versuchen, eine Konstanz reinzubekommen, die in den vergangenen Jahren vielleicht etwas gefehlt hat. Dann haben wir eine Chance", sagte der 22-Jährige.

Zudem offenbarte der Nationalspieler, der am Dienstagabend im Nations-League-Spiel der DFB-Elf den Elfmeter zum 1:1 verursacht hatte, interessante Details rund um seinen Transfer. Obwohl er nach eigenen Angaben "ein Typ mit sehr viel Selbstvertrauen" ist, erklärte Schlotterbeck, dass die bundesweite Aufmerksamkeit durchaus Auswirkungen auf seine Leistung hatte: "Als am Ende der Saison die Wechselgerüchte aufkamen, habe ich ein paar Fehler mehr gemacht."

Schlotterbeck: "Ich hoffe, dass ein Spirit entsteht"

Dem Vernehmen nach soll neben den Schwarz-Gelben auch der FC Bayern an einem Schlotterbeck-Coup gearbeitet haben. Diese Gerüchte bestätigte Schlotterbeck zwar nicht, machte aber deutlich: "Ich hätte bei anderen Vereinen mehr verdienen können." Er habe aber Bock auf den BVB. Zu den anderen Dortmunder Neuzugängen aus dem DFB-Team, Karim Adeyemi und Niklas Süle, habe er einen guten Draht. "Ich hoffe, dass ein Spirit entsteht und wir über Jahre etwas in Dortmund prägen können", sagte Schlotterbeck.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.