17. April 2019 / 07:21 Uhr

Bericht: BVB mit Nico Schulz so gut wie einig - Nationalspieler in Hoffenheim vor dem Absprung

Bericht: BVB mit Nico Schulz so gut wie einig - Nationalspieler in Hoffenheim vor dem Absprung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nationalspieler Nico Schulz soll angeblich zur Saison 2019/20 von Hoffenheim nach Dortmund wechseln.
Nationalspieler Nico Schulz soll angeblich zur Saison 2019/20 von Hoffenheim nach Dortmund wechseln. © imago/Sportfoto Rudel
Anzeige

Angeblich hat Borussia Dortmund eine Alternative für die Linksverteidiger-Position gefunden. Nico Schulz von der TSG 1899 Hoffenheim soll einem Medienbericht zufolge vor dem Absprung stehen, von einer prinzipiellen Einigung ist die Rede.

Anzeige

Es ist kein Geheimnis, dass Borussia Dortmund eine Alternative auf der Linksverteidiger-Position sucht. Nun scheint der BVB fündig geworden zu sein. Nach Informationen der Sport Bild soll Nico Schulz zur kommenden Saison von 1899 Hoffenheim an den Rheinlanddamm wechseln. Angeblich enthält der bis 2021 laufende Vertrag des Spielers eine Ausstiegsklausel. Sollte diese gezogen werden, könnte der 26-Jährige für 25 bis 30 Millionen Euro den Verein wechseln.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Bereits Anfang April berichteten die Ruhr Nachrichten über ein angebliches Interesse des BVB an dem Mann, der im September 2018 gegen Peru nicht nur sein Länderspieldebüt gab, sondern mit dem 2:1-Siegtreffer auch sein erstes Tor für die DFB-Auswahl beisteuern konnte. Auch beim 3:2-Triumph in der EM-Qualifikation gegen Holland konnte sich Schulz in die Torschützenliste eintragen, war erneut für den entscheidenden Treffer zuständig.

Die Pressestimmen zum Deutschland-Sieg in Holland

Leroy Sané und Nico Schulz sind nur zwei der siegreichen DFB-Spieler, die in der internationalen Berichterstattung gut wegkamen. Hier sind die Pressestimmen zum Deutschland-Sieg. Zur Galerie
Leroy Sané und Nico Schulz sind nur zwei der siegreichen DFB-Spieler, die in der internationalen Berichterstattung gut wegkamen. Hier sind die Pressestimmen zum Deutschland-Sieg. ©

BVB-Trainer Favre plant nicht mehr mit Schmelzer

Vorrangig ist es jedoch die Aufgabe des gebürtigen Berliners, die linke Abwehrseite dicht zu halten. BVB-Trainer Lucien Favre plant auf dieser Position dem Vernehmen nach weder mit Marcel Schmelzer noch mit dem an Celtic Glasgow verliehenen Jeremy Toljan.

Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars

Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! Zur Galerie
Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! ©

Zuletzt hatte Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke noch Interesse an Filipe Luís bekundet, der ablösefrei von Atlético Madrid kommen könnte. Laut Sport Bild möchte der 33-Jährige jedoch lieber beim FC Barcelona oder in seiner brasilianischen Heimat eine neue Herausforderung suchen.