24. März 2019 / 23:28 Uhr

Nico Schulz liefert kuriose Erklärung für seinen Siegtreffer: "Irgendwo musste ich ja hin"

Nico Schulz liefert kuriose Erklärung für seinen Siegtreffer: "Irgendwo musste ich ja hin"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matchwinner: Nico Schulz bejubelt seinen Siegtreffer in den Niederlanden
Matchwinner: Nico Schulz bejubelt seinen Siegtreffer in den Niederlanden © imago images / Schüler
Anzeige

Nico Schulz hätte bei seinem Siegtreffer in den Niederlanden offenbar gar nicht dort stehen dürfen, wo er stand. Marco Reus schwärmt vom jungen deutschen Team - und auch Joachim Löw ist zufrieden. Die Stimmen im Überblick.

Anzeige
Anzeige

Den "Schuldigen" für seinen Siegtreffer beim 3:2 (2:0) in den Niederlanden hatte Nico Schulz schnell ausgemacht. "Marco hat in dem Moment meine Position besetzt. Irgendwo musste ich ja hin", sagte der Hoffenheim-Profi mit Blick auf seinen kurz zuvor eingewechselten DFB-Kollegen Marco Reus bei RTL: "Und dann habe ich alles in meinen rechten Huf gepackt. Der Sieg tut uns als Mannschaft sehr, sehr gut." Kein Wunder. Schließlich hatte das DFB-Team in Amsterdam eine 2:0-Pausenführung aus der Hand gegeben, den Ausgleich kassiert, mächtig gewackelt - und dank Schulz' Tor in der 90. Minute dann doch triumphiert.

Deutschland in Noten: Die Einzelkritik zum Sieg gegen Holland

Die deutsche Nationalelf feierte zum Start in die EM-Quali einen überraschenden 3:2-Sieg in Holland. Hier sind die SPORTBUZZER-Noten zum Erfolg in Amsterdam.  Zur Galerie
Die deutsche Nationalelf feierte zum Start in die EM-Quali einen überraschenden 3:2-Sieg in Holland. Hier sind die SPORTBUZZER-Noten zum Erfolg in Amsterdam.  ©
Anzeige

Der Vorarbeiter des Siegtreffers war nach der Partie folglich mächtig stolz auf das Team - obwohl Reus aufgrund der Oberschenkelverletzung große Teile des Spiels von außen verfolgen musste und erst zwei Minuten vor dem Ende als Joker kam. "Ich habe das Spiel nicht entschieden, aber mitgeholfen", wimmelte der BVB-Kapitän allzu großes Lob ab: "Am Ende war es einfach ein Lucky Punch. Aber wir haben richtig gute junge Spieler, die enormen Speed und Willen haben. Dieser Sieg gibt Selbstvertrauen und ist für die Stimmung sehr wichtig."

Mehr zum DFB-Sieg

Auch Joachim Löw zog ein positives Fazit. "In der ersten Halbzeit haben wir sehr, sehr gut gespielt. Nach der Pause haben wir gekämpft, hatten aber nicht mehr das spielerische Niveau. Am Ende hatten wir ein wenig das Spielglück, das uns in den letzten Partien ein wenig gefehlt hat", bilanzierte der Bundestrainer: "Ein Sieg in Holland ist zum Auftakt sehr, sehr gut. In der zweiten Halbzeit haben wir dennoch gesehen, dass wir noch Arbeit vor uns haben. Insgesamt hat die Mannschaft aber grandios gefightet."

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt