13. Februar 2022 / 20:51 Uhr

Nieber zufrieden mit Egestorfer Effizienz in Tests gegen Paderborn und Celle

Nieber zufrieden mit Egestorfer Effizienz in Tests gegen Paderborn und Celle

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nick Bode (eingeklinkt) soll künftig für die erste Mannschaft des 1. FC Germania Egestorf/Langreder jubeln. Coach Paul Nieber setzt weiter auf Talente aus dem eigenen Nachwuchs.
War mit der Torausbeute Nick Bodes (eingeklinkt) und seiner Germanen zufrieden: Egestorfs Trainer Paul Nieber. © Stefan Zwing/Christian Hanke
Anzeige

Nicht mehr ganz einen Monat ist der 1. FC Germania Egestorf/Langreder vom Auftaktspiel in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga gegen Kickers Emden entfernt. Trainer Paul Nieber läutete die nächste Phase der Vorbereitung mit gleich zwei Testspielen am Wochenende ein. Bei der U21 des SC Paderborn 07 gewann sein Team mit 1:0 (0:0), tags darauf hieß es 2:2 (0:0) gegen den Oberligarivalen MTV Eintracht Celle.

„Wir hatten in beiden Partien Phasen, in denen es gut und auch nicht so rund lief“, sagte Nieber. Es sei aber auch ein intensives Programm gewesen: 60 Minuten hätte jeder Akteur der Egestorfer absolviert, einige wochenendübergreifend sogar über 100. Gegen die Paderborner, die in der Oberliga Westfalen Tabellenführer sind, habe seine Mannschaft defensiv sehr gut gestanden und keine klare Chance des Gegners zugelassen. „Die Konter hätten wir aber besser ausspielen müssen, dann wird das Ergebnis deutlicher“, sagte Germanias Coach. Tobias Behnsen erzielte zehn Minuten vor Schluss den Siegtreffer.

Anzeige

Im Duell mit den Cellern, die ab dem 13. März in der Abstiegsrunde die Oberliga halten wollen, habe das Team vom Deister gut begonnen, nach 30 Minuten jedoch nicht mehr so viel Zugriff gehabt. Nach zwei Standardsituationen brachte Jean-Luca van Eupen (47. Minute, 64.) den MTV Eintracht mit 2:0 in Front. „Da haben wir ein bisschen gepennt“, gab Nieber zu. Die Egestorfer rissen sich aber zusammen und kamen durch einen Doppelschlag von Nick Bode (72., 73) zum Ausgleich. In der Folge hätten die Germanen noch gewinnen können, es blieb aber beim 2:2.

Mehr Fußball aus der Region

Egestorfer Effizienz gefiel Nieber

Dennoch gefiel Nieber bei den Vorbereitungspartien die Verwertung der eigenen Möglichkeiten am besten. „Wir waren effizient vorm Tor. In beiden Spielen haben wir nicht viele Chancen gehabt, aber trotzdem drei Tore geschossen“, sagte Egestorfs Trainer. Weiter geht es mit Tests am Freitag (19 Uhr) beim VfL Bückeburg sowie am Sonntag (11.30 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz in Kirchdorf gegen den SV Bavenstedt.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.