07. April 2020 / 20:14 Uhr

Trotz Protesten von Ajax und Co.: Niederländischer Verband will Spielbetrieb im Juni wieder starten

Trotz Protesten von Ajax und Co.: Niederländischer Verband will Spielbetrieb im Juni wieder starten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In den Niederlanden soll trotz Protesten der Teams ab Juni wieder gespielt werden.
In den Niederlanden soll trotz Protesten der Teams ab Juni wieder gespielt werden. © Getty Images/Montage
Anzeige

Der niederländische Fußballverband KNVB will den Ligabetrieb im Juni wieder aufnehmen. Wenn die Gesundheitsbehörden und die Regierung zustimmen, soll von Mitte Juni an wieder gespielt werden. Zahlreiche Spitzenklubs hatten hingegen gefordert, die Saison aufgrund der Corona-Krise zu beenden. 

Anzeige
Anzeige

Trotz der Proteste der Spitzenvereine will der niederländische Fußballverband den Spielbetrieb der Profiligen im Juni wieder aufnehmen. Das teilte der KNVB nach einer Videokonferenz mit den Clubs am Dienstag mit, wie das niederländische Fernsehen berichtete. Wenn die Gesundheitsbehörden und die Regierung zustimmen, soll von Mitte Juni an wieder Fußball gespielt werden - allerdings aller Wahrscheinlichkeit nach ohne Publikum. Der KNVB bleibt damit auf der Linie der UEFA.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wegen der Krise: Spitzenklubs wollen Saison-Ende

Dagegen hatten die Spitzenvereine Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und AZ Alkmaar gefordert, die Spielzeit nun zu beenden. Angesichts der schweren Corona-Krise sei es unverantwortlich, weiterhin Fußball zu spielen. Nach den Vorstellungen des KNVB könnten die Vereine das Training im Mai wieder aufnehmen. Die acht restlichen Spielrunden der Profiligen sollten bis Ende Juli gespielt sein. Zur Zeit ist Ajax Amsterdam Tabellenführer der Eredivisie. Die niederländische Regierung hat Veranstaltungen und auch Sportwettkämpfe bis zum 1. Juni verboten.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Bundesliga will Saison mit Geisterspielen zu Ende bringen

Auch die deutsche Bundesliga ruht wegen der Folgen der Corona-Krise. Der Spielbetrieb soll im Mai wieder aufgenommen werden - mit Spielen ohne Fans. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sieht die Bundesliga in der aktuellen Ausnahmesituation bestens auf eine Fortführung vorbereitet. "Rein technisch gesehen würden bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs rund 300 Erwerbstätige pro Spiel an ihren Arbeitsplatz im Stadion zurückkehren, Fußballspieler, Physiotherapeuten oder Kameramänner. Wir werden bereit sein", sagte Seifert der Wochenzeitung Die Zeit.

Das klare Ziel sei weiterhin eine Beendigung der Saison bis zum 30. Juni. "Wir haben es aber nicht in der Hand", räumte Seifert ein. Der Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Bundesliga ist derzeit bis zum 30. April ausgesetzt, danach sollen die neun fehlenden Spieltage im Wochenrhythmus absolviert werden.