12. November 2019 / 13:14 Uhr

Niedersachsenmeisterschaft: Die Swiss-Life-Hall wird zum Mekka der E-Footballer

Niedersachsenmeisterschaft: Die Swiss-Life-Hall wird zum Mekka der E-Footballer

Christoph Hage
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
24 Zweier-Teams aus 18 Vereinen haben bei der Kreismeisterschaft der Region Hannover im Barsinghäuser Bootcamp um den Titel gespielt.
24 Zweier-Teams aus 18 Vereinen haben bei der Kreismeisterschaft der Region Hannover im Barsinghäuser Bootcamp um den Titel gespielt. © Angelo Freimuth
Anzeige

Am 19. Januar werden in der Swiss-Life-Hall im Rahmen des SPORTBUZZER Masters Niedersachsens größte Konsolenkünstler gesucht. Und es wird richtig eng auf dem Kunstrasen: Mindestens 200 Spieler aus 32 Kreises des Niedersächsischen Fußballverbands werden um den Titel kämpfen.

Anzeige
Anzeige

Das dritte Wochenende des kommenden Jahres steht in Hannover ganz im Zeichen des Fußballs. Den Anfang machen am Samstag, 18. Januar, die Hobbyfußballer mit dem Gilde Kneipenturnier. Anschließend kämpfen ab 16 Uhr die zwölf besten Amateurmannschaft der Region um Ruhm und Ehre beim Finalturnier des SPORTBUZZER Masters.

200 Konsolenkünstler

Machen am ersten Tag noch jeweils zehn Spieler den Kunstrasen unsicher, wird es tags darauf deutlich voll werden zwischen der Rundumbande in der Swiss-Life-Hall. 200 Konsolenkünstler, darunter die jeweils ersten drei Mannschaften der 32 Titelkämpfe auf Kreisebene, werden sich für die 2. Meisterschaft des Niedersächsischen Fußballverbandes qualifiziert haben. Und natürlich darf auch der Titelverteidiger TSV Fortuna Oberg nicht fehlen.

Mehr E-Football im SPORTBUZZER

Wie ist der Stand der Dinge?

„Unser eigener Anspruch ist groß und unsere Erwartungen dementsprechend auch. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir das erfüllen können“, sagt Dominic Rahe, Leiter Neue Medien beim NFV. Die Meisterschaft soll Eventcharakter bekommen. An den Tischen wird der Titel Fifa 20 gespielt, der Eintritt ist frei und ein Discjockey sorgt für die musikalische Untermalung. Die Zuschauer sollen zudem die Möglichkeit bekommen, durch die Reihen zu schlendern und den Spielern über die Schultern zu schauen.

Eine Partie wird auf Leinwand gezeigt

"Zudem wird es einen TV-Tisch geben", sagt Rahe. Die Partien dieses Tisches sollen auf der 5x3 Meter großen Bildleinwand gegenüber der Zuschauertribüne übertragen werden, und zwar von der Vorrunde an. "Wir werden die komplette Veranstaltung im Internet streamen, unter anderem bei Facebook", verrät Rahe.

Bilder von der Kreismeisterschaft des NFV-Kreises Region Hannover im E-Football in Barsinghausen:

Trotz Schalke-Dortmund: 24 Zweier-Teams starteten bei der Kreismeisterschaft des NFV im eFootball. Zur Galerie
Trotz Schalke-Dortmund: 24 Zweier-Teams starteten bei der Kreismeisterschaft des NFV im eFootball. ©
Anzeige

Die ersten acht Kreise haben ihre Wettkämpfe bereits über die Bühne gebracht. Das Emsland wird am 19. Dezember im VIP-Raum des SV Meppen die letzten Teilnehmer suchen.

Hannover werden Kreissieger STK Eilvese (Nico Kiedrowski und Milo Waldhüter), der TSV Gestorf (Luca Remmer und Bastian Moesgaard-Leth) sowie der RSV Seelze (Justin Bettin und Marcel Meißner) in der Swiss-Life-Hall vertreten. Das Seelzer Duo nahm bereits an mehreren Turnieren teil, beim eSoccer-Masters Ende Januar dieses Jahres an gleicher Stelle war es Elfter geworden.

"Einmal in der Woche wird gezockt"

"Wir spielen ja schon länger zusammen. Einmal in der Woche wird gezockt", sagt Meißner. Dass die Tische und Konsolen auf dem Kunstrasen stehen werden, war für ihn neu. "Echt? Okay", sagt Meißner und muss dann doch schlucken.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN