28. Oktober 2020 / 14:38 Uhr

Skerdi Bejzade rotiert: Dominik Grimpe hütet im Pokal das Tor des SV Arminia

Skerdi Bejzade rotiert: Dominik Grimpe hütet im Pokal das Tor des SV Arminia

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Bekommt im Pokal die Chance sich zu zeigen: Arminias Torhüter Dominik Grimpe.
Bekommt im Pokal die Chance sich zu zeigen: Arminias Torhüter Dominik Grimpe. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Statt am Bischofsholer Damm empfängt der SV Arminia Hannover im Achtelfinale des Niedersachsenpokals den FC Eintracht Northeim auf Kunstrasen im Soccer-Park Langenhagen - hier gibt es Flutlicht. Trainer Skerdi Bejzade wird am Mittwochabend rotieren, das Tor wird beispielsweise Dominik Grimpe hüten.

Anzeige

Arminia Hannover steigt in den Niedersachsenpokal ein. Im Achtelfinale des Wettbewerbs für Amateure hat der SVA den Oberliga-Kontrahenten FC Eintracht Northeim zu Gast. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr. Weil das Rudolf-Kalweit-Stadion kein Flutlicht hat, trägt Arminia die Begegnung im Soccer-Park Langenhagen im Ortsteil Engelbostel aus. Alle Tickets sind vergriffen, es wird keinen freien Verkauf geben.

Anzeige

„Ich werde ein wenig durchtauschen, zwei bis drei Spielern eine Chance geben“, sagt Trainer Skerdi Bejzade und zieht damit den Vergleich zum vergangenen Sonntag, als Arminia mit 1:0 gegen FT Braunschweig gewann. Dazu gehört auch ein Wechsel auf der Torhüterposition: Dominik Grimpe wird für Sandro Soraru zwischen den Pfosten stehen.

Mehr Berichte aus der Region

Die Rotation ist für Bejzade deswegen möglich, weil sein Kader nun komplett ist. „Seit Montag habe ich endlich alle Spieler zusammen“, sagt der Coach, der aus diesen Gründen gegen Braunschweig erst sehr spät das erste Mal wechselte. Nun meldete sich auch Mohammed Salifou zum Beginn der Woche zurück.