21. Mai 2019 / 11:22 Uhr

Arzt von Niki Lauda spricht über Todesursache: "War seit einiger Zeit klar"

Arzt von Niki Lauda spricht über Todesursache: "War seit einiger Zeit klar"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Arzt von Niki Lauda hat bestätigt, dass der Tod der Rennlegende nicht auf eine konkrete Ursache zurückzuführen ist, sondern ein Prozess war.
Der Arzt von Niki Lauda hat bestätigt, dass der Tod der Rennlegende nicht auf eine konkrete Ursache zurückzuführen ist, sondern "ein Prozess" war. © 2014 Getty Images
Anzeige

Der Tod von Niki Lauda erschüttert die gesamte Sportwelt. Nun spricht der Arzt des 70-Jährigen über den Kampf der Rennlegende in den vergangenen Wochen. Eine eindeutige Todesursache gab es nicht - "es war ein langer Prozess".

Anzeige
Anzeige

Der Tod von Niki Lauda kam nach Angaben seines Arztes nicht ganz überraschend. „Niki Lauda hat gekämpft. Er war ein toller Mann. Aber es war seit einiger Zeit klar, dass wir ihn nicht mehr auf die 'Rennstrecke' zurück bringen können“, sagte Mediziner Walter Klepetko vom Wiener Allgemeinen Krankenhaus (AKH) der österreichischen Nachrichtenagentur APA. „Es gibt keine Todesursache. Es war ein langer Prozess, an dessen Ende der Patient gegangen ist.“

Mehr zum Tod von Niki Lauda

Lauda kämpfte mit langer Erkrankung

Lauda hatte Anfang August 2018 eine Spenderlunge erhalten, nachdem sich sein Zustand wegen einer Entzündung der Lungenbläschen dramatisch verschlechtert hatte. Klepetko hatte sich nach dem Eingriff immer wieder optimistisch gezeigt, dass sein Patient wieder auf die Beine kommen werde. In der Reha machte Lauda zunächst auch große Fortschritte. Doch eine Grippe schwächte den Ex-Rennfahrer erneut, Lauda musste Anfang 2019 für einige Wochen ins Krankenhaus. So richtig fit wurde er daraufhin nicht mehr.

Zum Tod von Niki Lauda: Die Bilder seines Lebens

Die Bilder der beeindruckenden Karriere von Formel-1-Legende Niki Lauda. Zur Galerie
Die Bilder der beeindruckenden Karriere von Formel-1-Legende Niki Lauda. ©
Anzeige

Die österreichische Formel-1-Legende war in der Nacht auf Dienstag gestorben. Der 70-Jährige mit der roten Kappe als Markenzeichen hatte seit seinem schweren Unfall auf dem Nürburgring 1976 immer wieder mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Die gesamte Formel 1 und auch ehemalige Rennfahrer zeigten sich von Laudas Tod tief betroffen.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt