21. Mai 2019 / 21:03 Uhr

Internationale Pressestimmen zum Tod von Niki Lauda: "Ein Leben in der Pole-Position"

Internationale Pressestimmen zum Tod von Niki Lauda: "Ein Leben in der Pole-Position"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mit dem verstorbenen Weltmeister hat der Formel-1-Zirkus einen ganz großen Sportler und eine herausragende Persönlichkeit verloren: Die Pressestimmen zum Tod von Niki Lauda im Überblick.
Mit dem verstorbenen Weltmeister hat der Formel-1-Zirkus einen ganz großen Sportler und eine herausragende Persönlichkeit verloren: Die Pressestimmen zum Tod von Niki Lauda im Überblick. © 2017 Getty Images
Anzeige

Große Trauer um eine Legende des Sports: Ex-Formel-1-Pilot Niki Lauda verstarb am Montag im Alter von 70 Jahren. Sein Ableben bestürzte nicht nur die Motorsport-Königsklasse. So reagiert die internationale Presse auf den Tod der Rennsportlegende.

Anzeige
Anzeige

Formel-1-Legende Niki Lauda ist "im Kreise seiner engsten Familie in der Universitätsklinik in Zürich friedlich eingeschlafen". So teilte es die Familie Lauda am Dienstagvormittag in einem Statement mit, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. In seinen letzten zehn Monaten seien die engsten Verwandten jede Minute an seiner Seite gewesen. "Wir haben mit ihm gelacht, geweint, gehofft und gelitten, aber schlussendlich verließen Niki gestern seine Kräfte", heißt es demnach weiter.

Mehr zum Tod von Niki Lauda

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister verstarb am Montag im Alter von 70 Jahren, wie sein Arzt Walter Klepetko am frühen Dienstagmorgen der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Nach Angaben seines Arztes Walter Klepetko kam der Tod von Lauda nicht ganz überraschend. „Niki Lauda hat gekämpft. Er war ein toller Mann. Aber es war seit einiger Zeit klar, dass wir ihn nicht mehr auf die 'Rennstrecke' zurück bringen können“, sagte Klepetko der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Die internationale Presse trauert um den Österreicher und feiert seine Karriere und sein Leben. Der SPORTBUZZER hat einige Stimmen der Gazetten rund um den Globus zusammengefasst.

Internationale Pressestimmen zum Tod von Formel-1-Legende Niki Lauda

Mit dem verstorbenen Weltmeister hat der Formel-1-Zirkus einen ganz großen Sportler und eine herausragende Persönlichkeit verloren: Die Pressestimmen zum Tod von Niki Lauda im Überblick. Zur Galerie
Mit dem verstorbenen Weltmeister hat der Formel-1-Zirkus einen ganz großen Sportler und eine herausragende Persönlichkeit verloren: Die Pressestimmen zum Tod von Niki Lauda im Überblick. © Screenshot
Anzeige

Immer wieder optimistische Zeichen

Lauda hatte Anfang August 2018 eine Spenderlunge erhalten, nachdem sich sein Zustand wegen einer Entzündung der Lungenbläschen dramatisch verschlechtert hatte. Klepetko hatte sich nach dem Eingriff immer wieder optimistisch gezeigt, dass sein Patient wieder auf die Beine kommen werde. In der Reha machte Lauda zunächst auch große Fortschritte, die Hoffnung auf eine Rückkehr an seine geliebte Rennstrecke erfüllte sich für ihn aber nicht mehr.

Zum Tod von Niki Lauda: Die Bilder seines Lebens

Die Bilder der beeindruckenden Karriere von Formel-1-Legende Niki Lauda. Zur Galerie
Die Bilder der beeindruckenden Karriere von Formel-1-Legende Niki Lauda. ©

Die Formel 1 trauert um eine ihrer größten Ikonen. „Für immer in unseren Herzen, für immer unsterblich in unserer Geschichte“, twitterte die Motorsport-Königsklasse am Dienstagmorgen. „Die Motorsport-Gemeinschaft betrauert den verheerenden Verlust einer wahren Legende“. Die Gedanken aller in der Formel 1 seien bei den Freunden und der Familie des Österreichers. Der Mercedes-Weltmeister von 2016, Nico Rosberg, dankte Lauda ebenfalls via Twitter. „Ich habe soviel von Dir gelernt. Deine Leidenschaft, dein Kampfgeist, nie zu aufzugeben, dein Glaube daran, dass man sich immer zweimal im Leben begegnet, und selbst deine Geduld mit uns Youngsters“, schrieb Rosberg.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt