07. Dezember 2019 / 22:35 Uhr

Niko Kovac heizt mit Everton-Besuch Job-Gerüchte an: So reagiert Interimstrainer Duncan Ferguson

Niko Kovac heizt mit Everton-Besuch Job-Gerüchte an: So reagiert Interimstrainer Duncan Ferguson

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Evertons Interimstrainer Duncan Ferguson hat auf die Präsenz von Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac durchaus reserviert reagiert.
Evertons Interimstrainer Duncan Ferguson hat auf die Präsenz von Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac durchaus reserviert reagiert. © Getty
Anzeige

Niko Kovac sorgt in der Premier League für Spekulationen: Der Ex-Trainer des FC Bayern hat das Spiel des trainerlosen FC Everton gegen Chelsea auf der Tribüne verfolgt. Wechselt er nach England?

Anzeige
Anzeige

Die überraschende Präsenz des früheren Bayern-Trainers Niko Kovac hat in der Premier League für Spekulationen gesorgt. Der Kroate, von dem sich der FCB im November getrennt hatte, besuchte unter anderem das Spiel des FC Everton gegen den FC Chelsea - nach eigenem Bekunden eine Reise, die seit längerer Zeit geplant war. Brisant allerdings: Everton hatte sich vor wenigen Tagen von Chefcoach Marco Silva getrennt, ist auf der Suche nach einem neuen Trainer. Wechselt Kovac also auf die Insel? Diverse Wettanbieter haben die Quoten bereits heruntergesetzt.

Evertons Interimstrainer Duncan Ferguson, der im ersten Spiel gegen Chelsea einen beeindruckenden 3:1-Sieg feierte, gab sich auf der anschließenden Pressekonferenz betont gelassen. "Ich habe keine Ahnung", erklärte der Schotte, der von 1995 bis 1999 und nochmals von 2000 bis 2006 für die Toffees aktiv war. Ferguson: "Ich bin sicher, dass ihm das Spiel gefallen hat. Wer auch immer neuer Everton-Trainer wird - er wird Teil eines fantastischen Vereins werden."

Das sagt Evertons Interims-Coach zum Kovac-Besuch

Niko Kovac: Habe Trip nach England schon länger geplant

Kovac hatte wenige Wochen bereits betont, nicht wegen der Vakanz auf der Trainerposition der Toffees im Goodison Park aufgetaucht zu sein. Er habe den Trip nach England schon länger geplant und werde sich verschiedene Spiele der Premier League anschauen, sagte Kovac gegenüber Goal.

Mehr vom SPORTBUZZER

Neben der Partie von Everton gegen Chelsea standen demzufolge auch Manchester-Derby zwischen ManCity und ManUnited, das die Red Devils gewinnen konnten, auf dem Plan, ebenso das Zweitliga-Spiel von West Bromwich Albion (wo sein Landsmann Slaven Bilic Trainer ist) gegen Swansea City sowie die Partie von Aston Villa gegen Leicester City.

Ferguson macht bei Everton jedenfalls auch Werbung in eigener Sache - der einstige Publikumsliebling trainierte gegen Chelsea erstmals in der Premier League. "Die Fans kreieren eine tolle Atmosphäre und stellen sich hinter das Team", sagte der 47-Jährige. "Everton ist ein fantastischer Verein, egal, wer neuer Trainer wird." Als heißester Kandidat gilt Fergusons Ex-Trainer aus aktiven Zeiten, die Klublegende David Moyes, die von 2002 bis 2013 für den Liverpooler Klub verantwortlich war.

Niko Kovac, Mauricio Pochettino & Massimiliano Allegri: Diese Trainer sind aktuell ohne Verein

Niko Kovac, Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri sind nur drei große Namen unter den aktuell vereinslosen Trainern im Profifußball. Der SPORTBUZZER hat eine Auswahl zusammengestellt. Zur Galerie
Niko Kovac, Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri sind nur drei große Namen unter den aktuell vereinslosen Trainern im Profifußball. Der SPORTBUZZER hat eine Auswahl zusammengestellt. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN