03. November 2019 / 20:34 Uhr

Nina Ehegötz schießt Turbine Potsdam mit einem Doppelpack zum Sieg in Sand

Nina Ehegötz schießt Turbine Potsdam mit einem Doppelpack zum Sieg in Sand

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Nina Ehegötz (Potsdam, 22) beim Torschuss, Fussball, Flyeralarm Frauen-Bundesliga, 1. FC Köln - 1.FFC Turbine Potsdam, Köln, 13.09.2019, Foto: Jan Kuppert, DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.
Nina Ehegötz war gegen den SC Sand doppelt erfolgreich. © Jan Kuppert
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Beim SC Sand gelingt den Fußballerinnen von Turbine Potsdam der zweite Sieg in Serie. Turbine-Coach Matthias Rudolph würde gerne auf die Länderspielpause verzichten.

Anzeige
Anzeige

SC Sand – 1. FFC Turbine Potsdam 0:4 (0:3). Tore: 0:1 Anne van Bonn (5.,Eigentor), 0:2, 0:3 Nina Ehegötz (31.,42.), 0:4 Lara Prasnikar (78.). Zuschauer: 423.

Turbine Potsdam geht mit einem Erfolgserlebnis in die zweiwöchige Länderspielpause. Die Mannschaft von Trainer Matthias Rudolph gewann ihr Auswärtsspiel beim SC Sand am Sonntag souverän mit 4:0 (3:0). Dabei erzielte Offensivspielerin Nina Ehegötz zwei Tore in der ersten Halbzeit zum 2:0 und 3:0. „Es freut uns natürlich umso mehr, wenn eine Spielerin aus einer so langen Verletzungspause in der letzten Saison so zurückkommt. Das braucht Zeit, heute wurde Nina für ihren Trainingsfleiß belohnt“, sagte Rudolph.

Mehr aus der Region

Seine Mannschaft war von Anfang an gut im Spiel und war insbesondere über die Außen gefährlich. Bereits in der fünften Minute führte ein Vorstoß von Linksverteidigerin Anna Gerhardt zum 1:0. Ihre gute Hereingabe konnte Anne van Bonn nur noch ins eigene Tor abwehren. „Danach war das Spiel ausgeglichener, wir haben gut in den Räumen gestanden und sind häufig in die Tiefe gestartet“, sagte Rudolph. Daraufhin fielen auch die beiden Tore von Ehegötz (31., 42.).

In der zweiten Hälfte waren die Potsdamerinnen vor allem auf ihre Defensive bedacht. „Wir wollten auf keinen Fall ein Gegentor fressen, ,Fischi’ (Torfrau Vanessa Fischer, d. Red.) hat zweimal gut gehalten“, sagte Rudolph. Lara Prasnikar setzte in der 78. Minute mit einer klasse Aktion den Schlusspunkt. „Es ist irgendwie unglücklich, dass jetzt die Länderspielpause kommt. Wir haben in den beiden letzten Spielen viel Selbstvertrauen getankt“, sagte Matthias Rudolph nach dem zweiten Erfolg in Serie.

In Bildern: Das ist der Kader des Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam.

<b>Torhüterin:</b> Zala Mersnik, 07.06.2001, im Team seit 2019. Zur Galerie
Torhüterin: Zala Mersnik, 07.06.2001, im Team seit 2019. © Mediengruppe Thiel/Jennifer Schröder
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN