27. Januar 2022 / 21:49 Uhr

NOFV-Oberliga Nord: Rostocker FC gegen Ludwigsfelder FC abgesetzt

NOFV-Oberliga Nord: Rostocker FC gegen Ludwigsfelder FC abgesetzt

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Symbolbild
Da Rostock sich in der höchsten Corona-Warnstufe befindet, wird die Partie zwischen dem RFC und LFC nicht stattfinden können. © imago images/Ulrich Wagner
Anzeige

Die Region Rostock befindet sich in der höchsten Corona-Warnstufe. Eine Austragung der Partie ist untersagt. Es ist bereits das zweite Mal, dass der Rostocker FC und Ludwigsfelder FC ihren Vergleich verschieben müssen.

Der Rostocker FC und Ludwigsfelder FC müssen eine Woche länger auf ihren Pflichtspiel-Auftakt in diesem Jahr warten. Das für kommenden Sonnabend um 13 Uhr geplante Nachholspiel zwischen beiden Kontrahenten in der NOFV-Oberliga Nord wurde am Donnerstagabend abgesetzt. Grund: Die Hansestadt Rostock befindet sich aktuell in der höchsten Corona-Warnstufe. Gleiches gilt für den umliegenden Landkreis Rostock (für mögliche Ausweichstätten). In der aktuellen Situation sind Partien in beiden Regionen untersagt.

Anzeige

Somit wird die Begegnung zwischen den Rostockern und Ludwigsfeldern bereits zum zweiten Mal verlegt werden müssen. Schon Ende November war das Duell aufgrund von mehreren Coronafällen im LFC-Umfeld abgesagt worden. Ein neuer Termin für das Spiel steht noch nicht fest.

In Bildern: Das sind die Top-Torschützen der Oberliga Nord.

Das sind die Top-Torschützen der Oberliga Nord. Zur Galerie
Das sind die Top-Torschützen der Oberliga Nord. ©

Während der RFC am Sonntag kommender Woche (Anpfiff: 13 Uhr) beim SV Victoria Seelow zu Gast sein wird, erwartet der LFC einen Tag früher um 13 Uhr die U 23 des FC Hansa Rostock zum Heimspiel.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis