24. November 2021 / 19:40 Uhr

NOFV: Oberliga pausiert, nur die Regionalliga Nordost spielt weiter

NOFV: Oberliga pausiert, nur die Regionalliga Nordost spielt weiter

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
Offiziell: Die Spielzeit 2020/21 der Regionalliga Nordost und der beiden Oberligen im NOFV sind beendet.
Der Krisenstab des Nordostdeutschen Fußballverbands (NOFV) hat auf die neuesten Entwicklungen in der Corona-Pandemie reagiert. © imago images/Future Image
Anzeige

Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) hat am Mittwoch entschieden, den Spielbetrieb in den Oberligen, der Frauen-Regionalliga, den Junioren-Regionalligen und der Futsal-Regionalliga bis zum 31. Dezember auszusetzen. In der Regionalliga Nordost der Männer soll der Ball bis auf Weiteres weiter rollen.

Der Spielbetrieb in den Fußball-Oberligen des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) wird ausgesetzt. Auch die Frauen-Regionalliga, die Regionalligen der Junioren sowie die Futsal-Regionalliga sind von der Zwangspause betroffen. Zu diesem Entschluss kam am Mittwoch der Krisenstab des NOFV, wie der Verband am Abend vermeldete. "In der Regionalliga Nordost wird der Spielbetrieb bis auf Weiteres unter Beachtung der Coronaschutzverordnungen der Bundesländer und der strikten Umsetzung der jeweils gültigen Hygienekonzepte fortgeführt", teilte der NOFV mit.

Anzeige

Die Entscheidung sei "im Interesse der Eindämmung der Pandemie, in Abwägung der Interessen der Vereine, den Spielbetrieb fortzusetzen, und der gesamtgesellschaftlichen Situation" gefallen, heißt es weiter. "Die spielleitenden Organe werden sich mit der Wiederaufnahme des Spielbetriebes im Jahr 2022 und weiteren wettbewerbssichernden Maßnahmen beschäftigen und Lösungsvorschläge, auch unter Einbeziehung der Vereine, erarbeiten."

Mehr zum Thema

Seit Mittwoch gilt in Brandenburg die 2G-Regel für Freiluftsport. Auch der Krisenstab des Fußball-Landesverbandes Brandenburg beschäftigt sich daraufhin am Mittwochabend in einer Videokonferenz damit, wie mit der Saison verfahren wird.