03. September 2019 / 13:16 Uhr

Nord-Ostsee-Auswahl knackt Eine-Million-Euro-Marke

Nord-Ostsee-Auswahl knackt Eine-Million-Euro-Marke

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Muko-Cup 2019 in Dänischenhagen. Die Nord-Ostsee-Auswahl knackt die 1-Million-Marke an Spendengeldern für den Mukoviszidose e.V.
Muko-Cup 2019 in Dänischenhagen. Die Nord-Ostsee-Auswahl knackt die 1-Million-Marke an Spendengeldern für den Mukoviszidose e.V. © Jan-Claas Harder
Anzeige

Es ist vollbracht: Die Nord-Ostsee-Auswahl hat am Sonnabend beim Muko-Cup auf der Sportanlage des Verbandsligisten MTV Dänischenhagen unter dem Motto „Kicken für den guten Zweck“ die Eine-Million-Euro-Marke an Spendengeldern geknackt.

Anzeige
Anzeige

Seit 1996 spielt die Nord-Ostsee-Auswahl für den Mukoviszidose e.V. und unterstützt damit Betroffene der unheilbaren Stoffwechselkrankheit. „Das Geld wird eingesetzt in Schleswig-Holstein in Projekte am Städtischen Krankenhaus und an der Uni-Klinik“, sagte Gerd Eißing, Bundesvorstand des Mukoviszidose e.V. Im Spiel der Nord-Ostsee-Auswahl gegen das Team Klaus & Friends standen sich ehemalige Fußballgrößen und Prominente gegenüber. Der ehemalige Holstein-Profi Dmitrijus Guscinas glänzte beim 8:8-Unentschieden als vierfacher Torschütze für die NOA. Doch das Ergebnis war nebensächlich.

„Es ist überragend, was der viel zu früh verstorbene Klaus Gudat und Bernd Brexendorf mit diesem Projekt auf die Beine gestellt haben. Ich bin seit Ende der 90er Jahre mit dabei und unterstütze diese wunderbare Sache, aus der sich auch echte Freundschaften untereinander entwickelt haben“, schwärmte Fußballexperte und ARD-Sportschau-Legende Gerhard Delling, der auf Grund einer Verletzung nicht mitspielen konnte. „Ich bin total überwältigt, dass wir es heute geschafft haben, diese unfassbare Summe zu erzielen. Mein Dank gilt allen Spendern und auch allen Spielern, die keine Kosten und Mühen scheuen, uns mit ihren Auftritten zu unterstützen. Es war hier heute in Dänischenhagen eine rundum gelungene Veranstaltung“, freute sich Organisator und NOA-Trainer Ulf Paetau.

Teste dein Wissen! Wie gut kennst du dich im schleswig-holsteinschen Fußball aus?

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

"Holsteins Eleven" - Die größten Transfer-Flops

Beim SV Werder kam Sören Seidel zu sechs Bundesliga-Einsätzen. 2002 wechselte er vom Zweitligisten MSV Duisburg in die Regionalliga zu Holstein Kiel. Für die Störche erzielte er in 24 Partien für die erste Mannschaft lediglich einen Treffer. Zur Galerie
Beim SV Werder kam Sören Seidel zu sechs Bundesliga-Einsätzen. 2002 wechselte er vom Zweitligisten MSV Duisburg in die Regionalliga zu Holstein Kiel. Für die Störche erzielte er in 24 Partien für die erste Mannschaft lediglich einen Treffer. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt