25. Juli 2022 / 22:38 Uhr

"Ich gehe schweren Herzens": Mukiele verabschiedet sich von RB Leipzig – PSG-Wechsel naht

"Ich gehe schweren Herzens": Mukiele verabschiedet sich von RB Leipzig – PSG-Wechsel naht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nordi Mukiele steht unmittelbar vor dem Wechsel zu Paris Saint-Germain.
Nordi Mukiele steht unmittelbar vor dem Wechsel zu Paris Saint-Germain. © IMAGO/motivio/Instagram/nordimukiele (Montage)
Anzeige

Der Wechsel von Leipzig-Verteidiger Nordi Mukiele zum französischen Branchenprimus Paris Saint-Germain ist offenbar nur noch Formsache. Der 24-Jährige richtete am Montagabend über die sozialen Netzwerke eine Abschiedsbotschaft an die Anhänger der Sachsen.

Der Wechsel von Nordi Mukiele zum französischen Meister Paris Saint-Germain ist wohl nur noch Formsache. Am Montagabend verabschiedete sich der Verteidiger von RB Leipzig über Instagram bereits vom amtierenden DFB-Pokalsieger. "Ihr habt mir seit dem ersten Tag und meiner Ankunft das Gefühl gegeben, zu Hause zu sein und ich gehe heute schweren Herzens", heißt es in der emotionalen Abschiedsbotschaft des 24-Jährigen: "Ich möchte allen Beteiligten im Klub danken, die uns helfen, täglich unsere Ziele zu erreichen. Die Geschichte, die wir geschrieben haben, gehört auch Euch."

Anzeige

Zudem richtete er sich an seine Leipziger Teamkollegen, den Trainerstab und ehemalige Weggefährten bei den Sachsen: "An meine Brüder auf dem Feld: Lasst uns dieses Vermächtnis am Leben erhalten. An die Trainer und Mitarbeiter, die ich in diesen vier Saisons hatte: Danke. Mit Euch habe ich Fußball auf höchstem Niveau spielen können. Heute bin ich ein besserer Spieler, aber auch ein besserer Mensch, und ich konnte einige meiner persönlichen Träume auch wegen Euch verwirklichen. Danke für alles."

Am Montag hatte der Franzose bereits beim öffentlichen Training der Leipziger gefehlt. Nach Klubangaben wurde er für Vertragsgespräche freigestellt. Seit Tagen gilt der Wechsel des französischen Verteidigers zu PSG als sicher. Medienberichten zufolge einigten sich die Klubs auf eine Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro. Damit wäre er unter anderem neben Tyler Adams (wechselt für kolportierte 17 Millionen Euro zu Leeds United) und Brian Brobbey (Ajax Amsterdam, rund 16 Millionen Euro) der nächste teure Abgang.

Mukiele spielte seit 2018 für die Sachsen, war einst für eine Ablöse in Höhe von 16 Millionen Euro vom HSC Montpellier in die Messestadt gewechselt. Nach einer holprigen Premieren-Saison kam er in den letzten beiden Spielzeiten als Stammspieler jeweils auf 28 Einsätze in der Bundesliga. Insgesamt absolvierte Mukiele 145 Pflichtspiele für RB und erzielte dabei für einen Verteidiger beachtliche zehn Tore und steuerte elf Vorlagen bei. In der abgelaufenen Saison gewann er mit Leipzig den DFB-Pokal.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.