28. Januar 2020 / 07:34 Uhr

Nordsachsenligisten verlieren ihre Testspiele

Nordsachsenligisten verlieren ihre Testspiele

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
Und wieder klingelt es: SGZ-Torhüter Henrik Olm ist bedient, Helmuth Gerhardt (rechts) schreit seinen Frust heraus.
Und wieder klingelt es: SGZ-Torhüter Henrik Olm ist bedient, Helmuth Gerhardt (rechts) schreit seinen Frust heraus. © Thomas Jentzsch
Anzeige

Dreifach abgezockt: Die Nordsachsenligisten SG Zschortau, FV Bad Düben und Concordia Schenkenberg mussten bei ihren Testspielen die Segel streichen.

Anzeige
Anzeige

Diesem Anfang wohnte kein Zauber inne, er war nur schwer. Die ersten Testspiele der hiesigen Fußball-Nordsachsenligisten sind allesamt über die Wupper gegangen. Trotzdem versank niemand trauernd im tiefen Boden.

SG ZschortauSV Panitzsch/Borsdorf 0:5 (0:4). Auf künstlichem Geläuf in Eilenburg ist der Nordsachsenliga-Zweite wenig ruhmreich ins neue Fußballjahr gestartet. Trainer Christian Mörschke sah es trotzdem nicht so eng: „Typische Zschortauer Vorbereitung, da läuft es immer holprig.“ Nicht zu vergessen: Der Gegner hatte es in sich. „Panitzsch ist schon stark, hat viele junge Kerle, eine wirklich ordentliche Truppe.“ Die SGZ musste dagegen auf einige Stammkräfte verzichten, probierte zudem im ersten Durchgang einiges aus.

Die viel zu offensive Herangehensweise bestraften die Gäste mit Toren von Kevin Hertwig (7., 23.), Steffen Bednarsky (27.) und Paul Würker (41.). Nach der Pause wurde Zschortau besser. Das 0:5, erneut von Hertwig (73.), konnte das Team aber nicht verhindern. „Die zweite Halbzeit ging richtig gut. Die Hauptsache ist sowieso. dass die Jungs sich bewegen“, sagte Mörschke. Das Bewegungsprogramm findet am kommenden Sonntag seine Fortsetzung, wenn es auf Delitzscher Kunstrasen gegen den SV Leipzig-Thekla geht.

SG Zschortau: Olm; F. Essig, E. Essig, Praters, Wünsch, Sonntag, Hintzsche, Schönitz, Gerhardt, Handke, Buhle (eingewechselt: Mies, Zimmer).

Mehr zu Spormtix Leipzig

Rotation LeipzigFV Bad Düben 6:3 (3:3). Da haben beide Mannschaften zum Start der Vorbereitung aber eine flotte Offensivsohle auf den Kunstrasen gelegt. Nach nicht einmal 240 Sekunden eröffnete Julian Kawa für die Platzherren das muntere Scheibenschießen. Sebastian von Gahlen fand postwendend die richtige Antwort. Ein Spielchen, das sich bis zur Pause noch zweimal wiederholen sollte. Zunächst brachte Leon Eisenberg Rotation erneut in Front (19.). Von Gahlen egalisierte fünf Minuten später.

Und auch nachdem Paul Lukas Neumann das 3:2 besorgt hatte (32.), war von Gahlen mit dem Ausgleich zur Stelle (41.). Nach der Pause funktionierte das Frage-Antwort-Spiel aus Gästesicht jedoch nicht mehr. Stattdessen legte Eisenberg einen Doppelpack nach (62., Elfmeter, 72.). Oliver Reul machte schließlich mit einem weiteren Elfmeter das halbe Dutzend für den Landesklasse-Zwölften voll (86.). Am Sonnabend erwartet der FV TuS Leutzsch zum nächsten Test (Anstoß 13 Uhr).

FV Bad Düben: Börner; Müller, Schüßler, Uhle-Wettler, C. Hampel, Voigt, Rücker, Klatte, von Gahlen, Nitzsche, Huffziger.

SV Brehmer LeipzigConcordia Schenkenberg 2:1 (2:0). Für die vom ehemaligen Radefeld-Coach Kai-Uwe Ziegler betreuten Hausherren traf Tom Reimann früh per Elfmeter zur Führung (11.). Zehn Minuten später legte Peter von Nordheim für den Fünften der Stadtklasse nach. Die ersatzgeschwächten Schenkenberger kamen im zweiten Durchgang nur noch zum Anschlusstreffer durch René Schulze. Am kommenden Sonntag testet die Truppe von Trainer Sven Roos beim SV Lindenau.

Concordia Schenkenberg: Forstmeier; Luther, Schulze, Reifenstein, Wagner, Reichel, Perkuhn, Bachmann, Müller, Werner, Reißg (eingewechselt: Eggers).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt