10. September 2020 / 09:41 Uhr

Noro Schwarz tritt beim MSV Zossen zurück

Noro Schwarz tritt beim MSV Zossen zurück

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
Ist nicht mehr Trainer des MSV Zossen: Noro Schwarz.
Ist nicht mehr Trainer des MSV Zossen: Noro Schwarz. © Kevin Päplow
Anzeige

Landesklasse Ost: Der Coach des MSV Zossen vermisst bei sich nach der corona-bedingten Zwangspause das Feuer für den Fußball.

Anzeige

Der MSV Zossen muss sich um einen neuen Trainer bemühen. Noro Schwarz und sein Co-Trainer Thomas Sperling haben den Verein am Samstag über ihren Rücktritt informiert. Der scheidende Trainer betont, dass die 2:5-Niederlage gegen die SG Müncheberg kein Grund für das Ende der Tätigkeit bei den Zossenern sei.

„Die Corona-Pandemie hat mir die Lust auf diesen Sport geraubt. Das Feuer ist einfach nicht mehr da. Außerdem kann ich aus Zeitgründen nicht mehr 100 Prozent geben und das ist gegenüber den Jungs einfach nicht fair, weil ein Trainer bis zur letzten Faser für einen Verein arbeiten sollte. Ich setze momentan einfach andere Prioritäten und deshalb mein Entschluss“, wirkt Noro Schwarz nachdenklich und bedankt sich zugleich beim MSV. „Ich danke dem Verein, zwei Jahre Teil einer besonderen Gemeinschaft gewesen zu sein und wünsche der Truppe für die Zukunft maximalen Erfolg“, so Schwarz weiter.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Der Verein bestätigt den Rücktritt des so erfolgreichen Trainerduos der letzten Jahre. „Am Samstag teilte mir Noro mit, dass er in der, durch die Corona-Pandemie verschärften, beruflichen Situation nicht mehr zu 100 Prozent die Aufgaben des Trainers ausüben kann. Nach sehr guten und sehr langen Gesprächen sind wir dann gemeinsam überein gekommen, dass Noro seine Tätigkeit als Cheftrainer ruhen lässt. Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich und herzlich bei Noro bedanken und freue mich, dass er weiterhin beim MSV bleibt und neue Aufgaben übernehmen wird“, teilt MSV-Vorstand Frank Cizak mit.