05. Juli 2020 / 09:23 Uhr

Norrköping will Linus Wahlqvist von Dynamo Dresden zurückholen

Norrköping will Linus Wahlqvist von Dynamo Dresden zurückholen

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Der Schwede Linus Wahlqvist ist nach dem Abstieg Dynamos vertragslos, hat aber offenbar mehrere Angebote vorliegen.
Der Schwede Linus Wahlqvist ist nach dem Abstieg Dynamos vertragslos, hat aber offenbar mehrere Angebote vorliegen. © Jochen Leimert
Anzeige

Der Vertrag des 33-jährigen Rechtsverteidigers war Ende Juni ausgelaufen. Nun könnte er zurück in die alte Heimat wechseln, doch Wahlqvist hat auch noch andere Optionen.

Anzeige

Dresden. Mit dem Abstieg von Dynamo Dresden hat sich der schwedische Rechtsverteidiger Linus Wahlqvist von den Sachsen verabschiedet. Der Vertrag des 23-Jährigen, der seit 2018 auf 54 Zweitliga-Spiele im Trikot der Schwarz-Gelben kommt, lief zum 30. Juni aus. Wie die schwedische Tageszeitung Expressen berichtet, bemüht sich Wahlqvists ehemaliger Verein IFK Norrköping darum, den Blondschopf in die Allsvenskan zurückzuholen.

Anzeige
Mehr zur SG Dynamo Dresden

Expressen berichtet, dass Wahlqvist aber auch beim niederländischen Erstligisten FC Groningen und bei mehreren Clubs aus der 2. englischen Liga Interesse geweckt hat. Wie sich Wahlqvist nach zwei Jahren in Dresden entscheidet, in denen er sportlich die Erwartungen nur bedingt erfüllen konnte, aber in diesem Frühjahr Vater wurde, sei aber noch offen. Es gibt auch Gerüchte, wonach der SC Paderborn den ehemaligen U21-Nationalspieler Schwedens in Deutschland halten will.