24. September 2020 / 13:58 Uhr

Northeimer Härtetest bei Eintracht Baunatal

Northeimer Härtetest bei Eintracht Baunatal

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Philipp Hempel – hier beim Aufnehmen eines Abprallers – trägt in zwischen nicht mehr das NHC-Trikot.
Philipp Hempel – hier beim Aufnehmen eines Abprallers – trägt in zwischen nicht mehr das NHC-Trikot. © Peter Heller
Anzeige

Zu Besuch beim ehemaligen Spieler: Der Northeimer HC prüft den neuen Verein von Philipp Hempel, der nach Nordhessen zum GSV Eintracht Baunatal gewechselt war.

Anzeige

Eine Woche vor dem Ligaauftakt am 4. Oktober bei den Mecklenburger Stieren in Schwerin unterzieht sich der Northeimer HC im Duell zweier Drittligisten noch einmal einem Härtetest beim GSV Eintracht Baunatal, dem neuen Verein von Philipp Hempel. Der Kreisäufer war nach der vergangenen Saison vom NHC nach Nordhessen gewechselt.

„Ich bin sehr froh, dass wir mit Philipp Hempel einen etablierten Drittligaspieler verpflichten konnten, der uns aufgrund seiner körperlichen Präsenz und seiner Erfahrung sowohl im Innenblock als auch am Kreis helfen wird, unsere Ziele zu erreichen“, zeigt sich Florian Ochmann als sportlicher Leiter der Baunataler sehr zufrieden. Das gilt auch für Chefcoach Dennis Weinrich und seinen Co-Trainer Mirko Jaissle, der zu Oberligazeiten in Rosdorf als Übungsleiter tätig war.

Zuversichtlicher Rückraumspieler

Frohe Botschaft aus Northeim: „Wir haben es in der Vorbereitung gut gemeistert uns in der Abwehr einigermaßen einzuspielen“, meint Torjäger Sören Lange. „Ins Tempospiel nach vorn kommen wir auch immer besser in Schwung. Eine Stellschraube, an der wir noch drehen könnten, ist das Positionsspiel im Angriff. Wenn wir es dann noch schaffen, eine gewisse Eingespieltheit zu bekommen, dann bin ich für den Saisonstart ganz zuversichtlich“, so der gefährliche Rückraumspieler.

Mehr vom Sport in der Region

Die letzten Testspielergebnisse haben dem NHC Mut für die kommenden Aufgaben gemacht, auch die unglückliche 22:24-Niederlage beim Drittliga-Aufsteiger ESG Gensungen/Felsberg: „In Baunatal soll selbstverständlich jetzt ein Sieg her, um Selbstvertrauen für die schwierige Saison zu tanken“, wünscht sich NHC-Shooter Sören Lange.