11. November 2020 / 15:15 Uhr

Northeimer HC: 3. Liga stellt Spielbetrieb bis zum Jahresende ein

Northeimer HC: 3. Liga stellt Spielbetrieb bis zum Jahresende ein

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Keine Ligaspiele bis zum Jahresende: Das hat der DHB nun auch für die Drittligisten entschieden.
Keine Ligaspiele bis zum Jahresende: Das hat der DHB nun auch für die Drittligisten entschieden. © imago images
Anzeige

Wie auch auf Landesverbandsebene verlängert sich die Spielpause der Handball-Drittligisten bis zum Jahresende. Das hat der Deutsche Handballbund am Mittwoch entschieden.

Anzeige

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat den Spielbetrieb in der 3. Liga und der Jugendbundesliga aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen bis Jahresende ausgesetzt. Diese Entscheidung hat das Präsidium und der Vorstand des Dachverbandes am Mittwoch während einer Videokonferenz getroffen.

Anzeige

Eine Wiederaufnahme beabsichtigt der DHB derzeit zum Wochenende 09./10. Januar 2021. „Eine vollkommen richtige Entscheidung bei den zur Zeit noch recht hohen Infektionszahlen“, äußerte sich Christian Stöpler, der Kapitän des Northeimer HC.

Mehr vom Sport in der Region

Betroffen von der Aussetzung des Spielbetriebs sind 72 Männerteam in den unterschiedlichen Staffel der 3. Liga, 59 Frauen-Drittligisten, 40 Vereine in der männlichen Jugendbundesliga sowie die 16 Teilnehmer an der Zwischenrunde der weiblichen Jugendbundesliga. Angesichts der steigenden Infektionszahlen hatte der Deutsche Handballbund den Spielbetrieb in seinen Spielklassen zunächst vom 1. bis zum 15. November 2020 ausgesetzt, nun folgte die Verlängerung, die sich damit mit den Entscheidungen des Handballverbandes Niedersachsen deckt. Abzuwarten bleibt nun, wann der Trainingsbetrieb wieder erlaubt sein wird.