18. Oktober 2020 / 14:00 Uhr

Northeimer HC holt beim 25:25 einen Punkt

Northeimer HC holt beim 25:25 einen Punkt

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Mit viel Einsatz holt der Northeimer HC, hier im Pokalspiel gegen Magdeburg, auswärts einen Punkt.
Mit viel Einsatz holt der Northeimer HC, hier im Pokalspiel gegen Magdeburg, auswärts einen Punkt. © Peter Heller
Anzeige

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebten die Zuschauer beim Drittliga-Handballspiel des Northeimer HC beim HC Burgenland. Am Ende trennten sich die Teams mit 25:25.

Anzeige

Eine Niederlage, ein Sieg und jetzt ein 25:25 (12:14) beim Aufsteiger HC Burgenland in Naumburg an der Saale: So lautet nach drei Spielen eine erste Zwischenbilanz des Handball-Drittligisten Northeimer HC. „Wir haben zum Glück nicht aufgegeben und als Team den Punkt geholt“, sagte Torjäger Sören Lange.

Dabei erlebten die 120 zugelassenen Zuschauer fast sämtliche Höhen und Tiefen, die der Handballsport bieten kann. 18:15 (40.) durch Jannes Meyer lag der NHC in Front, musste dann aber in der Schlussphase in Unterzahl einem 23:25-Rückstand (58.) hinterherlaufen. „Wie in den letzten Spielen auch fehlte in den letzten Minuten die Mentalität, das Spiel über die Bühne zu bringen“, ärgerte sich der achtfache Torschütze Malte Wodarz. „Es war vielleicht auch eine Kraftfrage, wodurch in dieser Phase einige technische Fehler entstanden.“

Und so nahm Wodarz in der entscheidenden Phase das Heft selbst die Hand und rettete durch zwei Treffer in Folge doch noch einen Zähler: „Das war am Ende ein gewonnener Punkt“, freute sich Cheftrainer Carsten Barnkothe. „Da war ganz sicher mehr drin. Wir haben es aber nicht hingekriegt, über 60 Minuten unsere Konzept durchzuspielen“, ergänzte Nicolai Hansen, der weitere NHC-Coach.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Der NHC weist darauf in, dass für das Heimspiel am kommenden Sonntag um 17 Uhr gegen den SV Anhalt Bernburg unter tickets@northeimerhc.de noch Restkarten erworben werden können. – NHC-Tore: Meyer, Wodarz (je 8), Rydz (3), Lange (3/2), Hoppe, Stöpler, Wilken (je 1). nd