18. März 2020 / 13:54 Uhr

Northeimer HC kooperiert mit dem MTV Moringen

Northeimer HC kooperiert mit dem MTV Moringen

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Der Northeimer HC und der MTV Moringen haben eine Kooperation für die Handballer vereinbart.
Der Northeimer HC und der MTV Moringen haben eine Kooperation für die Handballer vereinbart. © R
Anzeige

Noch keine Handball-Ehe, aber vielleicht eine Verlobung: Der Northeimer HC und der MTV Moringen kooperieren in Zukunft zusammen. Ab der C-Jugend aufwärts bekommt der MTV-Nachwuchs Gastspielrechte beim Verein aus der Kreisstadt.

Gemeinsam stark für den Handball in der Region: Unter diesem Motto intensivieren der Northeimer HC und die Handballabteilung des MTV Moringen ihre Zusammenarbeit. Ziel der Kooperation ist es, sowohl die Mannschaften im Breitensportbereich spielfähig zu halten, aber auch den Leistungssport auf ein breiteres Fundament zu stellen. So erhalten sämtliche Spieler und Spielerinnen des MTV Moringen ab der C-Jugend aufwärts ein Gastspielrecht beim Northeimer HC.

Anzeige
Mehr vom Sport aus der Region

„Dieser Schritt ist für den MTV Moringen notwendig geworden, weil sich abzeichnete, dass ein Spielbetrieb nur noch eingeschränkt möglich gewesen wäre“, sagt MTV-Handballfachwart Fabian Busse: „Durch diese Kooperation bleibt Moringen als Handballstandort auch zukünftig erhalten.“ Marc-Oliver Wode, der stellvertretende Vorsitzende des Northeimer HC für Nachwuchs- und Jugendarbeit: „Um Talente ganz nach oben zu bringen, brauchen wir eine breitere Basis, auf der wir die Kids individuell fördern und fordern zu können. Der Zusammenschluss eröffnet ganz neue Möglichkeiten auch für Übungsleiter und Hallenzeiten.“ Und so blicken beide Vorstände erwartungsvoll in die Zukunft: „Northeim und Moringen haben in der Vergangenheit schon oft erfolgreich und unbürokratisch zum Wohl des Jugendhandballs kooperiert. Dies ist der nächste Schritt, um gemeinsam dazu beizutragen, dass die Region Südniedersachsen eine Handballhochburg bleibt und sich weiterentwickelt.“