23. Januar 2020 / 12:06 Uhr

Northeimer HC lässt Yannik Schlüter gehen

Northeimer HC lässt Yannik Schlüter gehen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Northeimer Drittliga-Handballer hoffen auf ein Erfolgserlebnis im Auswärtsspiel.
Die Northeimer Drittliga-Handballer hoffen auf ein Erfolgserlebnis im Auswärtsspiel. © Swen Pförtner
Anzeige

In der 3. Handball-Liga stehen sich mit dem Gastgeber HSG Hanau und dem Northeimer HC am Sonnabend (20 Uhr) zwei Verlierer des vergangenen Spieltages gegenüber.

Anzeige

Eine bittere Niederlage musste die HSG Hanau hinnehmen. Die Grimmstädter verloren am vergangenen Sonnabend stark ersatzgeschwächt beim SC DHfK Leipzig II mit 21:28 und rangieren nun mit 21:17 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. „Ohne sechs Stammkräfte ist die Personalsituation schon frustrierend“, beklagt Hanaus Trainer Oliver Lücke. Der Coach hat die Botschaft aus Bieberau in den Ohren: „Northeim ist stärker, als es der Tabellenrang vermuten lässt. Ein Gegner mit viel Durchschlagskraft“, zeigte Mittelmann Simon Brand großen Respekt vor dem NHC und verwies dabei auf den 40 Jahre alten ehemaligen kroatischen Nationaltorhüter Ivan Martinovic und Kreisläufer Tomislav Buhinicek, den der Tabellenvierzehnte erst jüngst verpflichtet hatte.

Anzeige

Zuversicht beim Keeper

Es geht beim Northeimer HC allein um den Klassenerhalt. „Das schaffen wir“, ist Keeper Fabian Ullrich überzeugt, der zu Saisonbeginn von Bielefeld nach Northeim kam. Ein Sieg in Hanau? „Ich bin nach den Leistungen unserer letzten beide Spiele absolut davon überzeugt.“ Das Hinspiel hatte der NHC zu Hause gegen die Hessen mit 27:29 verloren.

Übrigens: Ab sofort steht Yannik Schlüter nicht mehr im Kader des Northeimer Drittligisten. Schlüter hatte um Auflösung seines Vertrages aufgrund zu geringer Spielanteile gebeten. Der NHC entsprach jetzt diesem Wunsch.

Mehr vom Sport in der Region

Von Ferdinand Jacksch