16. Januar 2022 / 11:46 Uhr

ATP reagiert auf Ausweisung von Novak Djokovic - Impfempfehlung an alle Spieler

ATP reagiert auf Ausweisung von Novak Djokovic - Impfempfehlung an alle Spieler

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die ATP hat sich zum Australian-Open-Aus von Novak Djokovic geäußert.
Die ATP hat sich zum Australian-Open-Aus von Novak Djokovic geäußert. © IMAGO/Paul Zimmer
Anzeige

Die ATP bedauert das Australian-Open-Aus des Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und spricht von einem "Verlust für das Spiel". Gleichzeitig gibt die Tennis-Dachorganisation eine deutliche Impfempfehlung ab.

Die Herren-Tennis-Organisation ATP hat die endgültige Ausweisung des Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic aus Australien bedauert. Die Entscheidung des Gerichts sei letzten Endes zu akzeptieren. "Unabhängig davon, wie dieser Punkt erreicht worden ist, ist Novak einer der größten Champions unseres Sports und sein Fehlen bei den Australian Open ist ein Verlust für das Spiel“, hieß es in einer am Sonntag veröffentlichten ATP-Mitteilung.

Anzeige

"Wir wissen, wie turbulent die vergangenen Tage für Novak gewesen sind und wie sehr er seinen Titel in Melbourne verteidigen wollte. Wir wünschen ihm alles Gute und freuen uns darauf, ihn bald zurück auf dem Platz zu sehen", hieß es in dem Statement weiter. Die ATP empfehle allen Spielern vehement, sich impfen zu lassen.

Djokovic war ungeimpft nach Australien gereist. Bei der Einreise war ihm das Visum annulliert worden. Nach einem tagelangen Gerichtsstreit hatte das Bundesgericht in Melbourne den Visumsentzug am Sonntag und damit einen Tag vor Beginn der Australian Open für rechtens erklärt. Djokovic kann damit nicht an dem Turnier teilnehmen.