27. Dezember 2019 / 08:19 Uhr

Erfolgreiches Jahr für Waspo 98 Hannover: "Im Adressbuch der Topvereine"

Erfolgreiches Jahr für Waspo 98 Hannover: "Im Adressbuch der Topvereine"

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Da ist das Ding: Waspo-Kapitän Aleksandar Radovic präsentiert seinen Waspo-Kollegen den
 Supercup. Hannover hatte sich am 3. Oktober gegen den Erzrivalen Spandau durchgesetzt.
Da ist das Ding: Waspo-Kapitän Aleksandar Radovic präsentiert seinen Waspo-Kollegen den Supercup. Hannover hatte sich am 3. Oktober gegen den Erzrivalen Spandau durchgesetzt. © imago images/Camera 4
Anzeige

Die NP-Sportlerwahl 2019 – am 21. Januar küren wir unsere Top-Athleten bei der Sportgala im Theater am Aegi. Sie bestimmen mit Ihrer Wahl, wer oben steht. Wir stellen täglich einen Kandidaten vor. Diesmal: die Top-Wasserballer von Waspo 98 Hannover. 

Anzeige
Anzeige

Tobias Preuss, Waspo hat vor dieser Saison die beiden besten Skifahrer verloren. War das ein schwerer Schlag?

Ja. (lacht) Erik Bukowski, er hielt sich zumindest für den elegantesten, und Marin Ban. Wie gut die Neuen fahren, wird man sehen.

Das Höhentrainingslager in einem Skigebiet ist in jedem Jahr eine willkommene Abwechslung?

Absolut. Alle fahren mit. Waspo-Vorsitzender Bernd Seidensticker in Jeans, mit Steppjacke und Kopftuch. Ich habe noch nie jemanden in Jeans Ski fahren sehen.

Trainer Karsten Seehafer soll viel Wert darauf legen, dass sich alle gut fühlen. Ist das so?

Auf jeden Fall. Waspo bietet sozusagen ein Wohlfühlpaket. Karsten sagt, dass es ohne Freude nicht funktioniert.

Und fühlen sich alle wohl?

Das kann man so sagen, das spürt man.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>TSV Hannover-Burgdorf</b> - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 Zur Galerie
TSV Hannover-Burgdorf - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 ©
Anzeige

Waspo hat viele ausländische Spieler. In welcher Sprache verständigen sie sich?

Die Amtssprache ist Deutsch. Alle haben Sprachkurse belegt, das funktioniert ganz gut. Sogar unser neuer Russe Ivan Nagaev ist da schon recht weit. Wenn mal Feinheiten zu klären sind, wird auch Englisch gesprochen. Bei Spandau ist es übrigens generell Englisch.

Deutsche Sprache, deutsches Essen. Sie treffen sich oft im Café Meineid mit gutbürgerlicher Küche. Was hat es damit auf sich?

Wir mögen es einfach sehr gern. Ein richtiges Vereinslokal haben wir ja nicht, damit ist es vergleichbar.

Wer macht eigentlich im Team die meiste Stimmung, gibt es einen Witzbold?

Unser Klassenclown ist Peré Estrany gewesen, der wieder nach Spanien gegangen ist. Momentan ist die Position vakant.

In der vergangenen Saison gab es den Supercup und den Pokal, in der Meisterschaft war dann Flaute ...

Man könnte sagen, diese Finalserie gegen Spandau hängt wie eine große, graue Wolke über der Saison. 0:3! Diese Wolke hat ordentlich abgeregnet.

Das Final-8-Turnier in der Champions League daheim in Hannover war der Höhepunkt des Jahres. Was hat das bewirkt?

Waspo wird international noch stärker wahrgenommen. Der Verein ist in das Adressbuch der Topvereine aufgenommen worden und bei den Verbänden angekommen. Ich war neulich bei Freunden in Los Angeles zu einer Hochzeit eingeladen, ich habe da ja mal gespielt. Da wussten alle, wer bei uns spielt. Wer sich im europäischen Spitzenwasserball auskennt, der kennt uns.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Andreas Toba</b> - Turnen, TKH, Deutscher Meister - 0137/9880822-04 Zur Galerie
Andreas Toba - Turnen, TKH, Deutscher Meister - 0137/9880822-04 ©

Es gab für das Final 8 viel Lob. Wie haben Sie das erlebt?

So etwas hat es noch nicht gegeben, wir haben damit Maßstäbe gesetzt. Es ist wahnsinnig gut gelaufen, war super organisiert. Man merkt, dass Leute dahinterstehen, die für diesen Sport brennen. Nicht nur unser Trainer, sondern die ganzen Ehrenamtlichen.

Sportlich wollte international nicht viel gelingen. Woran liegt das?

An unserem Niveau jedenfalls nicht. Wir haben nur nicht ins Wasser gekriegt, was wir können. Es gibt viele Faktoren dafür, nicht nur den einen. Es gibt eine Dynamik im Guten wie im Schlechten. Wir hatten Licht und Schatten, hatten super Spiele gegen die Topteams wie Pro Recco. Manchmal waren wir aber unter ferner liefen.

In der Bundesliga wird es auf absehbare Zeit den Zweikampf mit Spandau geben?

Wir würden uns natürlich gern etwas absetzen, etwas Abstand gewinnen. Aber es wird wohl darauf hinauslaufen, dass es bei diesem Duell bleibt.

Okay. Aber wer wird denn nun der neue Team-Kasper?

Das kann ich beim besten Willen nicht sagen.

Mehr zur NP-Sportlerwahl

Zum Team:

Es ist vor allem ein anstrengendes Jahr gewesen für die Wasserballer von Waspo, besonders die Nationalspieler hatten durch die WM volles Programm. Im Mai gewann Waspo gegen Spandau den Pokal in Düsseldorf, der anschließend beim Feiern in der Altstadt kurzzeitig verschüttging. Erstmals richtete Waspo im Sommer das große Finalturnier der Champions League aus, das überstrahlte alles. Vorher hatten die Spieler offenbar die Köpfe nicht frei, sie verloren die Meisterschaftsfinalserie gegen Spandau mit 0:3. Mit den Champions spielte Waspo im aufgepeppten Stadionbad dann zwar sehr gut mit, hatte aber Pech und landete im Endklassement auf dem achten und letzten Rang. In die neue Saison ist Waspo gut gestartet, holte sich in Berlin den Supercup.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Imke Onnen</b> - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 Zur Galerie
Imke Onnen - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN