02. Januar 2020 / 08:11 Uhr

Hannovers Schwimmtalent Angelina Köhler ist auf dem Sprung zu Olympia

Hannovers Schwimmtalent Angelina Köhler ist auf dem Sprung zu Olympia

Tobias Manzke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Angelina Köhler hat sich zur Nummer eins in Deutschland über 100 Meter Schmetterling gemausert. Ihr Ziel ist der Olympiastart.
Angelina Köhler hat sich zur Nummer eins in Deutschland über 100 Meter Schmetterling gemausert. Ihr Ziel ist der Olympiastart. © Ian Rutherford/PA / Ronny Hartmann/Getty Images
Anzeige

Die NP-Sportlerwahl 2019 – am 21. Januar küren wir unsere Top-Athleten bei der Sportgala im Theater am Aegi. Sie bestimmen mit Ihrer Wahl, wer oben steht. Wir stellen täglich einen Kandidaten vor. Diesmal: Schwimmstar Angelina Köhler (19).

Anzeige
Anzeige

Angelina Köhler, das Jahr 2019 ist rum. Wie zufrieden waren Sie?

Sehr zufrieden. Es lief besser, als ich es mir gedacht habe. Ich habe mich für die Weltmeisterschaft in Südkorea qualifiziert, habe beim Weltcup in Berlin gewonnen und mich für die Finalrunden bei der Kurzbahn-EM qualifiziert. Insgesamt war das ein tolles Jahr.

Was kriegen Sie eigentlich im Wasser von den Anfeuerungsrufen auf den Tribünen mit?

Ehrlich gesagt: Meistens gar nichts. Wenn ich schwimme, habe ich den Fokus nur auf mich, bin komplett im Tunnel. Das fängt schon an, wenn ich einlaufe und zum Startblock gehe. Nur wenn es richtig, richtig laut ist, kommt das vorher oder im Wasser bei mir an.

Wie sieht ein aktueller Trainingstag bei Ihnen aus?

Ich stehe um 5.30 Uhr morgens auf und fahre mit der Bahn zum Training. Um 7 Uhr springe ich ins Wasser, trainiere ungefähr zwei Stunden. Danach gehe ich ins Internat und habe Unterricht. Am Nachmittag geht es dann noch mal für zwei Stunden zum Training. Zwischen 19 und 20 Uhr bin ich dann zu Hause. Dann esse ich noch was, mache Hausaufgaben und falle dann irgendwann ziemlich müde ins Bett (lacht).

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Imke Onnen</b> - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 Zur Galerie
Imke Onnen - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 ©
Anzeige

Sie sind 19 Jahre alt, Ihre Tagesbeschreibung klingt nicht nach ausgiebigen Kneipen- oder Kinoabenden wie vielleicht bei anderen jungen Erwachsenen…

Solche Abende gehen auch bei mir. Aber meine Freunde müssen sich ziemlich an meinen Rhythmus anpassen (lacht). Das ist leider so. Ich bin da nur wenig flexibel. Eine langfristige Planung ist da das A und O.

Wie viel Zeit haben Sie 2019 im Wasser verbracht?

Oh je, viele, viele Stunden. Wenn ich da alle Stunden zusammen zählen würde, würde ich schätzen, dass ich insgesamt auf 52 Tage am Stück kommen würde.

Sie haben zwei kleinere Schwestern, die auch schwimmen. Haben die Fähigkeiten, die Sie gerne hätten?

Jeder von uns hat sein eigenes Leistungsniveau. Ich bin die Älteste und natürlich wollen meine beiden Schwestern auch da hinkommen, wo ich bin. Aber es ist nicht so, dass es da irgendeine Rivalität gibt oder wir uns untereinander irgendwas nicht gönnen. Natürlich tauschen wir uns untereinander aus und geben uns auch gegenseitig Tipps.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Andreas Toba</b> - Turnen, TKH, Deutscher Meister - 0137/9880822-04 Zur Galerie
Andreas Toba - Turnen, TKH, Deutscher Meister - 0137/9880822-04 ©

Was können Sie denn noch verbessern?

Ich habe bei der Tauchphase noch große Defizite. Da verliere ich zu viel Zeit und daran muss ich weiterhin ganz stark arbeiten.

Was gefällt Ihnen überhaupt nicht am Training?

Das frühe Aufstehen im Winter wenn es noch dunkel draußen ist. Und wenn das Wasser zu kalt ist. Ich bin eher der Sommertyp, mag die warmen Temperaturen. Sowohl in der Luft als auch im Wasser (lacht).

Die Olympischen Spiele in Tokio werden sicher eines Ihrer großen Ziele in diesem Jahr, oder?

Absolut. Mein Ziel ist es, dabei zu sein. Und es sieht gut aus. Über die Schmetterlingstrecke bin ich schon die geforderte Normzeit geschwommen. Diese muss ich jetzt noch mal bestätigen, um dabei zu sein. Ich bin auf einem guten Weg und dann vielleicht wirklich dabei zu sein, wäre absolut großartig.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>TSV Hannover-Burgdorf</b> - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 Zur Galerie
TSV Hannover-Burgdorf - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 ©

Sie sind mit zwölf Jahren aus Koblenz nach Hannover gekommen. Ist die Stadt schon eine zweite Heimat für Sie geworden?

Auf jeden Fall. Mir gefällt Hannover super. Ich bin hier mit zwölf Jahren auf das Internat gekommen, habe mich sofort wohl gefühlt und gut eingelebt. Inzwischen ist auch meine Familie nach Hannover gezogen, was für mich sehr wichtig ist. Ich bin ein großer Familienmensch und mag es sehr, alle um mich zu haben. Es ist extrem wichtig, die Familie hier zu haben.

Können Sie sich noch für andere Sportarten außer dem Schwimmen begeistern?

Ich bin ein sehr großer Leichtathletik-Fan. Das schaue ich mir gerne im TV an. Fußball ist ehrlich gesagt nicht so meine Sache, dann schon lieber Handball. Auch Turnen oder Rhythmische Sportgymnastik finde ich total spektakulär und unterschätzt.

Haben Sie eigentlich ein Vorbild?

Die zweimalige Olympiasiegerin Missy Franklin finde ich toll. Nicht nur was sie sportlich geleistet hat, sondern auch wie sie sich außerhalb des Beckens bewegt und äußert. Das finde ich gut.

Mehr zur NP-Sportlerwahl

Zur Person:

Das Jahr 2019 war für Angelina Köhler ein extrem erfolgreiches. Sie qualifizierte sich für die Weltmeisterschaft in Südkorea, hat beim Weltcup in Berlin gewonnen und sich für die Finalrunden bei der Kurzbahn-EM qualifiziert.

Ihr großer Traum sind die Olympischen Spiele 2020. Die erforderliche Norm ist sie schon geschwommen, diese muss sie erneut bestätigen. 2012 kam Köhler aus Koblenz nach Hannover, geht hier ins Internat. Die 19-Jährige hat zwei Schwestern, die ebenfalls schwimmen. Köhler interessiert sich sehr für Leichtathletik oder auch Turnen.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN