02. Dezember 2019 / 09:58 Uhr

96-Torjägerin Anna-Lena Füllkrug: "Ich habe eine Super-Fußballfamilie"

96-Torjägerin Anna-Lena Füllkrug: "Ich habe eine Super-Fußballfamilie"

Luis Podolski
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Vorjahressiegerin Anna-Lena Füllkrug ist erneut eine der Kandidatinnen für die NP-Sportlerwahl.
Vorjahressiegerin Anna-Lena Füllkrug ist erneut eine der Kandidatinnen für die NP-Sportlerwahl. © imago images / Nordphoto
Anzeige

Die NP-Sportlerwahl 2019 steht an. Am 21. Januar werden die Top-Athleten bei der Sportgala im Theater am Aegi gekürt. Sie bestimmen mit Ihrer Wahl mit, wer oben steht. Auf dem SPORTBUZZER wird täglich ein Kandidat vorgestellt. Als Erste: 96-Stürmerin und Titelverteidigerin Anna-Lena Füllkrug.

Anzeige
Anzeige

Anna-Lena Füllkrug, bereits im vergangenen Jahr waren Sie die Sportlerin des Jahres. Wie war das für Sie?

Das war ein unglaubliches Gefühl. Es ist einfach eine Megaehre, nominiert und dann auch noch Nummer eins zu werden. Es ist echt schön zu wissen, wie viele Menschen hinter einem stehen.

Sie haben in den vergangenen Jahren sehr viele Tore erzielt, Ihr Team zu Aufstiegen geschossen. Können Sie in diese Bereiche auch diese Saison kommen?

Ich weiß jetzt nicht, ob ich noch mal auf meine 47 Tore komme, aber mir würde es reichen, wenn ich auf meine 20 Tore in der Regionalliga komme. Es sieht momentan ganz gut aus. 17 habe ich schon. Im Endeffekt geht es ja nicht ums Toreschießen, aber als Stürmerin ist es ja mehr oder weniger meine Aufgabe, mit Treffern die Mannschaft zum Sieg zu führen.

Haben Sie ein Idol? Möglicherweise Birgit Prinz, die ja auch eine hervorragende Torjägerin war?

Sie war eine unglaublich gute Spielerin, die beste Frauenfußballerin, die ich kenne. Ansonsten verfolge ich noch Pernille Harder vom VfL Wolfsburg, das ist schon die beste Spielerin Europas. Sie schießt auch viele Tore. Und ansonsten gucke ich auch gern darauf, was mein Bruder so macht.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Imke Onnen</b> - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 Zur Galerie
Imke Onnen - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 ©
Anzeige

Ihr Bruder Niclas wechselte im Sommer nach Bremen. Wie fühlt es sich für Sie an, seitdem er weg ist?

Es ist halt schon extrem schade. Für ihn freut es mich total, dass er den Wechsel vollzogen hat. Es ist natürlich jetzt ärgerlich mit seiner Verletzung, aber ansonsten lief es bisher ja megagut. Er hat ja eine kleine Tochter bekommen, die kann ich natürlich jetzt nicht so häufig sehen. Aber das kriegen wir schon alles hin, dass wir uns ein- oder zweimal im Monat auf jeden Fall sehen, manchmal sogar drei- oder viermal.

Tante sind Sie schon. Ist Familienplanung bei Ihnen auch ein Thema?

Ja, klar auf jeden Fall. Ich würde später auf jeden Fall ein Kind haben wollen. Aber dazu muss auch erst mal der Mann dazu da sein (lacht).

Wie stark spielt Ihr Umfeld bei Ihrer Fußballlaufbahn eine Rolle?

Ich habe eine Super-Fußballfamilie. Mein Vater hat mich lange trainiert und mir sehr viel beigebracht, meine Mutter hat immer zugeguckt, mein kleiner Bruder war immer dabei. Mein großer Bruder hat mich unterstützt, und zu ihm habe ich natürlich aufgeschaut. Familie ist schon das A und O. Bis ich 18 Jahre alt war, habe ich in Celle gespielt. Allein schon bei der Fahrerei war die Familie schon eine gute Unterstützung.

Kandidat für die NP-Sportlerwahl 2019: Anna-Lena Füllkrug

Liegt der Torriecher in der Familie?

Ja, ich denke schon. Ich glaube tatsächlich, dass wir schon einiges vom Vater ha­ben, der auch gerne Tore geschossen hat, oder von meinem Opa. Das sind schon alles echte Torjägerkanonen.

Gibt es einen Tore-Wettkampf innerhalb der Familie?

Nein, nein, auf keinen Fall. Das ist schon was anderes, ob man in der Regionalliga bei den Frauen oder in der Bundesliga bei den Männern spielt. Wir freuen uns beide total und schreiben uns immer Nachrichten, wenn der andere trifft. Aber da gibt es nicht annähernd Konkurrenzkampf.

Sie sind erst 22 Jahre alt, was möchten Sie in Ihrer noch jungen Karriere erreichen?

Das lasse ich mir offen. Was auf mich zukommt, werde ich annehmen. Wenn irgendwann mal ein Angebot von weiter oben kommt, werde ich mir das auf jeden Fall überlegen. Ich studiere aber gerade noch in Hildesheim, und deshalb halte ich den Ball flach.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>TSV Hannover-Burgdorf</b> - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 Zur Galerie
TSV Hannover-Burgdorf - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 ©

Wie bekommen Sie Studium und Fußball unter einen Hut?

Ich bin ein paarmal die Woche an der Uni, dann arbeite ich manchmal auch noch bei 96 in der Redaktion und habe noch meine Schule, wo ich ein bisschen hospitiere. Aber das ist alles gut unter einen Hut zu bringen. Training ist ja bei uns immer abends, das ist ja nicht so wie bei den Männern im Leistungsfußball.

Kommen wir zur Mannschaft. Ist das Ziel Aufstieg realistisch?

Unrealistisch ist es nicht, aber so richtig realistisch ist es auch nicht. Wir sind so eine junge Truppe, ich glaube, das Durchschnittsalter ist 19 bis 20 Jahre. Das ist für die 2. Liga einfach viel zu jung. Wenn wir das wirklich erreichen würden, dann bräuchten wir noch ordentlich erfahrenen Zuwachs.

Die Männer verdienen im Vergleich zu den Frauen sehr viel im Profigeschäft. Finden Sie diese Summen noch angemessen?

Es ist schon krass, dass es heutzutage zumindest ge­fühlt schon um Menschenhandel geht. Das sind un­glaub­li­che Summen. Früher haben die Leute nicht mal ein Achtel damit verdient und waren trotzdem Super-Fußballer. In welche Richtung das alles noch gehen soll, weiß ich nicht. Und was für Summen irgendwann noch ins Spiel kommen.

Mehr Berichte aus der Region

Zur Person:

Anna-Lena Füllkrug ist die kleine Schwester von Ex-96-Sturmstar Niclas, der jetzt in Bremen spielt. Die 22-Jährige ist in der Regionalliga-Mannschaft der 96-Frauen mit 17 Treffern in elf Spielen die erfolgreichste Torschützin. Am achten Spieltag gelangen ihr in einem Spiel sogar sechs Treffer – statistisch braucht Anna-Lena Füllkrug 52 Minuten für einen Treffer. Die 96-Frauen stehen nach dem Aufstieg aus der Oberliga in der vergangenen Saison jetzt in der Regionalliga auf dem zweiten Platz. Abseits des Fußballplatzes studiert die Stürmerin auf Grundschullehramt für Sport und Mathe in Hildesheim und arbeitet nebenbei in der Redaktion von Hannover 96.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Morten Olsen</b> - Handball, TSV Hannover-Burgdorf, Weltmeister - 0137/9880822-01 Zur Galerie
Morten Olsen - Handball, TSV Hannover-Burgdorf, Weltmeister - 0137/9880822-01 ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN