19. Dezember 2019 / 14:04 Uhr

Tennis-Ass Anna-Lena Grönefeld im Interview: "Durfte diesen Traum 18 Jahre leben" 

Tennis-Ass Anna-Lena Grönefeld im Interview: "Durfte diesen Traum 18 Jahre leben" 

Jonas Freier
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Erfolgreich: Im November erreicht Anna-Lena Grönefeld (im Bild) gemeinsam mit ihrer niederländischen Partnerin Demi Schuurs einen sensationellen dritten Platz im chinesischen Shenzen.
Erfolgreich: Im November erreicht Anna-Lena Grönefeld (im Bild) gemeinsam mit ihrer niederländischen Partnerin Demi Schuurs einen sensationellen dritten Platz im chinesischen Shenzen. © imago images/ZUMA Press
Anzeige

Die NP-Sportlerwahl 2019 – am 21. Januar küren wir unsere Top-Athleten bei der Sportgala im Theater am Aegi. Sie bestimmen mit Ihrer Wahl, wer oben steht. Wir stellen täglich einen Kandidaten vor. Diesmal: Tennis-Ass Anna-Lena Grönefeld (34). 

Anzeige
Anzeige

WM-Halbfinale erreicht, hat sich damit für Sie ein letzter Traum erfüllt, Frau Grönefeld?

Ja, auf jeden Fall. Es war das zweite Mal, dass ich mich qualifiziert habe – das ist ja nicht so leicht. Das war ein Superabschluss.

Stand Ihr Entschluss, die internationale Karriere zu beenden, schon vorher fest?

Ja, schon Mitte des Jahres habe ich mich entschieden, dass jetzt Schluss sein soll.

Was waren die Gründe dafür?

Ich möchte jetzt auch eine Familie gründen, je älter man wird, desto schwerer wird es. (lacht) Es ist eine gute Zeit, um jetzt aufzuhören. Das Leben aus dem Koffer hat damit ein Ende.

Den Abschied haben Sie über Ihre Social-Media-Kanäle vermeldet. Unter einem Bild aus Ihren jüngsten Tennistagen war zu lesen: „Dieses kleine Mädchen hatte Träume!“

Ja, ich durfte diesen Traum 18 Jahre lang leben. Mit 16 Jahren habe ich dann die Entscheidung getroffen, mit der Schule aufzuhören. Da wurde es dann Realität, dass Tennis mein Leben ist. Es ging dann auch rasant die Rangliste rauf. Mit 19 Jahren war ich das erste Mal in den Top 20.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Sportlerin des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Imke Onnen</b> - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 Zur Galerie
Imke Onnen - Hochsprung, Hannover 96, WM-Finalistin - 0137/9880821-01 ©
Anzeige

Wie ist die Entscheidung gereift, mit der Schule aufzuhören?

Beides, Tennis und Schule, hätte ich nicht mehr geschafft. Meine Eltern haben mir die Wahl gelassen und mich unterstützt, als ich dann entschieden habe, mit der Schule aufzuhören. Glücklicherweise hat es sich gelohnt.

Sie haben, obwohl Sie in der Einzelweltrangliste bis auf Platz 14 kletterten, 2012 die Entscheidung getroffen, sich ausschließlich auf Doppel und Mixed zu konzentrieren. Warum?

Ich hatte im Einzel keinen Spaß mehr auf dem Platz, da habe ich zu mir gesagt: Es muss nicht sein, dass ich hier stehe und mich elend fühle.

Sie sollen auch den Einzeldrill nicht so gemocht haben – Sie haben damals vier Jahre lang in den USA trainiert und sich hinterher von Ihrem Trainer getrennt.

Der Hauptgrund, warum ich damals mit dem Einzel aufgehört habe, war der Spaß, den ich nicht mehr hatte. Vielleicht muss man für das Einzel ein bisschen intensiver trainieren, aber auch im Doppel muss man hart arbeiten – und ich mochte dieses Mannschaftsgefühl einfach lieber.

Zuletzt haben Sie zusammen mit der Niederländerin Demi Schuurs gespielt. Wie findet man eigentlich den perfekten Doppelpartner?

Ich brauchte immer jemanden, mit dem ich auch neben dem Platz gut ausgekommen bin. Man trifft sich auf der Tour, spricht miteinander, wenn man glaubt, es könnte gut klappen – und so kommt das zustande. Ich hatte immer gute Doppelpartner.

Kandidatin für die NP-Sportlerwahl 2019: Anna-Lena Grönefeld

Im Mixed waren Sie auch sehr erfolgreich – Wimbledon-Siegerin mit Mark Knowles von den Bahamas – Ihr Name ist auf den Mauern am Centre Court verewigt. Und die French Open haben Sie im Mixed auch gewonnen.

Zwei Grand-Slam-Siege, das sind natürlich Erfolge, die man für immer hat. Und das macht mich natürlich auch stolz.

Hätten Sie das im Einzel auch schaffen können?

Hätte, könnte. Ich war in der Zeit, in der ich Einzel gespielt habe, nicht nah dran an solchen Erfolgen. Man weiß es nicht.

Nach so vielen Jahren Leistungssport – was macht die Gesundheit?

Ich bin noch ganz gut dabei, ein bisschen das Knie, ein bisschen die Schulter – aber von großen Verletzungen bin ich zum Glück verschont geblieben.

Sie waren eine Weltklasse-Doppelspielerin – trotzdem werden Sie noch arbeiten müssen, oder?

Das will ich auch, sonst wird mir langweilig. (lacht) Auch als Doppelspielerin habe ich sehr gut verdient, natürlich nicht solche Preisgelder wie die Einzelspielerinnen.

Sie haben als Jugendliche alle Förderstationen des damaligen Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB) durchlaufen. Sie sind mit Ingo Herzgerodt verheiratet, der Trainer an der Tennis-Base Hannover ist. Ist ja klar, was Sie künftig machen werden.

Mal schauen, ich werde mit dem Tennis immer eng verbunden bleiben und sicher auch die Nachwuchsspieler hier im Verband beobachten.

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>Andreas Toba</b> - Turnen, TKH, Deutscher Meister - 0137/9880822-04 Zur Galerie
Andreas Toba - Turnen, TKH, Deutscher Meister - 0137/9880822-04 ©

Zur Person:

Anna-Lena Grönefeld wurde in Nordhorn geboren und lebt seit acht Jahren in Hannover. Die 34-Jährige war zu ihren besten Zeiten die Nummer 14 der Damenweltrangliste im Einzel, konzentrierte sich aber seit dem Jahr 2012 ausschließlich auf Doppel und Mixed. Im Mixed gewann sie mit den French Open und Wimbledon zwei Grand-Slam-Titel. Im Doppel qualifizierte sie sich zweimal für das Jahresfinale der acht besten Paarungen. Im November erreichte die beste deutsche Doppelspielerin gemeinsam mit ihrer niederländischen Partnerin Demi Schuurs einen sensationellen dritten Platz im chinesischen Shenzen. Seit dem Jahr 2004 zählte Grönefeld zur deutschen Fed-Cup-Mannschaft, 20 Siege konnte sie erringen. Sie gehört zum Trainingsteam der Tennis-Base Hannover und startet für den DTV Hannover in der 2. Bundesliga.

Mehr zur NP-Sportlerwahl

NP-Sportlerwahl: Das sind die zehn Kandidaten für die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2019 mit Telefonnummer zum Abstimmen

<b>TSV Hannover-Burgdorf</b> - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 Zur Galerie
TSV Hannover-Burgdorf - Handball, Bundesliga-Spitzenteam - 0137/9880823-01 ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt