10. Juli 2020 / 12:11 Uhr

NRW-Landesregierung: FC Schalke 04 beantragt Bürgschaft über 31,5 Millionen Euro

NRW-Landesregierung: FC Schalke 04 beantragt Bürgschaft über 31,5 Millionen Euro

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet äußerte sich auf seiner Pressekonferenz am Dienstag zu Schalke 04.
Der FC Schalke will eine Bürgschaft vom Land NRW über 31,5 Millionen Euro. © dpa
Anzeige

Der FC Schalke 04 hat beim Land Nordrhein-Westfalen eine Bürgschaft von 31,5 Millionen Euro beantragt. Damit soll das Land für den finanziell angeschlagenen Revierklub bürgen, damit dieser einen Kredit beantragen kann.

Anzeige

Der FC Schalke 04 hat bei der Landesregierung eine Bürgschaft von 31,5 Millionen Euro für einen Kredit über insgesamt 35 Millionen Euro beantragt. Das geht aus einer vertraulichen Vorlage der Regierung für den Finanzausschuss des Landtags hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Über den Antrag ist demnach noch nicht entschieden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Wie das Finanzministerium in der Vorlage ausführt, stellt ein Fußballverein der 1. oder 2. Bundesliga „grundsätzlich ein gewerbliches Unternehmen im Sinne der Bürgschaftsrichtlinien dar“ - und ist damit antragsberechtigt. Weitere Anträge lägen zurzeit aber nicht vor.

Berichte über einen Antrag Schalkes hatte die Landesregierung bisher nicht kommentiert und auf die Vertraulichkeit solcher Vorgänge verwiesen. Generell habe es seit 1995 allerdings unter jeder Landesregierung Bürgschaften für Fußball- und Sportvereine gegeben. Allerdings seien solche Anträge grundsätzlich strikt vertraulich zu behandeln und zu prüfen. Öffentliche Spekulationen verböten sich. "Es wird mit Sicherheit keine Lex Schalke geben", sagte Laschet.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Schalke hat finanzielle Probleme

Der FC Schalke befindet sich in einer schwierigen finanziellen Lage. "Über viele Jahre wurden die hohen Ausgaben mit entsprechenden Einnahmen gerechtfertigt. Die sportlichen Erfolge sind zuletzt mit Ausnahme der Vizemeisterschaft 2018 aber ausgeblieben, das macht ja etwas mit der Einnahmenseite", erläuterte Vorstand Jochen Schneider zuletzt. Hinzu kommen die Auswirkungen der Coronavirus-Krise: "Jedes Heimspiel ohne Zuschauer kostet uns 2 bis 2,5 Millionen Euro", sagte Schneider mit Blick auf die Geisterspiele.