29. September 2020 / 15:30 Uhr

Nübel, Cuisance und Zugänge: Bayern-Trainer Flick gibt Transfer-Update - "Brauchen gewissen Kader"

Nübel, Cuisance und Zugänge: Bayern-Trainer Flick gibt Transfer-Update - "Brauchen gewissen Kader"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spricht über mögliche Abgänge von Mickael Cuisance und Alexander Nübel (r.): Hansi Flick.
Spricht über mögliche Abgänge von Mickael Cuisance und Alexander Nübel (r.): Hansi Flick. © imago images/Sven Simon, Getty Images
Anzeige

Über Abgänge wird derzeit beim FC Bayern mehr spekuliert als über Zugänge. Dabei braucht der Rekordmeister noch Spieler, um den Kader zu verbreitern. Trainer Hansi Flick mahnt an, dass es einen "gewissen Kader" braucht, um Ziele zu erreichen - und er gibt ein Update zu Alexander Nübel und Mickael Cuisance.

Anzeige

Wen holt der FC Bayern noch? Diese Frage beschäftigt derzeit vor allem die Fans der Münchner - und auch Cheftrainer Hansi Flick. Doch auf der Pressekonferenz vor dem Supercup gegen Borussia Dortmund musste er zunächst wieder einmal Fragen nach möglichen Abgängen beantworten. Torhüter Alexander Nübel und die beiden Mittelfeldspieler Javi Martinez und Mickael Cuisance gelten noch als Kandidaten für einen Abgang bis zum 5. Oktober. Dann schließt das Transferfenster.

Allerdings ließ sich Flick nicht in die Karten gucken. "Wir sind sehr zufrieden mit Alexander Nübel. Er ist ein hervorragender Keeper. Aber die Entscheidung über den Kader treffe ich erst morgen", sagte er und ließ offen, ob Nübel als Nummer zwei dabei ist - oder eventuell sogar verliehen wird. Wie Sport1 berichtet, sei eine "Blitz-Leihe" noch bis zum Ende des Transferfensters denkbar. Für den 23-jährigen Keeper soll es sogar schon "reichlich Interessenten" geben.

Transfer-Kandidaten für den FC Bayern

Kandidaten beim FC Bayern? Max Aarons, Callum Hudson-Odoi und Mario Götze werden mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Drei Positionen will der Quadruple-Sieger noch besetzen. Ein Überblick über Kandidaten. Zur Galerie
Kandidaten beim FC Bayern? Max Aarons, Callum Hudson-Odoi und Mario Götze werden mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Drei Positionen will der Quadruple-Sieger noch besetzen. Ein Überblick über Kandidaten. ©

Auch Martinez und Cuisance könnten den Verein noch verlassen. Flick geht aber davon aus, dass beide im Supercup zum Kader gehören. "Abgänge sind kein Thema. Beide haben heute trainiert", sagte der Cheftrainer. Schließlich habe der Rekordmeister schon viel Qualität in diesem Sommer verloren, weil etwa Leihspieler wie Ivan Perisic gegangen sind und Thiago sich dem FC Liverpool angeschlossen hat. Für Flick aber genauso bedauerlich sind die Abgänge von Talenten wie Lars Lukas Mai, der an Darmstadt 98 ausgeliehen wurde. "Sie hatten ein Jahr mit uns mittrainiert und die Philosophie verinnerlicht", sagte Flick, der ihnen allerdings gönnt, woanders Spielpraxis zu sammeln.

FC Bayern hat noch Transfer-Bedarf

Durch diese Abgänge ist der Kader derzeit jedoch sehr dünn besetzt für die hohe Belastung bis zum Saisonende. Das weiß auch Flick. "Wir haben Spieler hier, die sind Weltklasse und haben alle ihre Ziele - genauso wie der Trainer. Aber wir brauchen einen gewissen Kader, wenn wir unsere Ziele erreichen wollen", sagte er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den BVB. Deshalb soll nach Möglichkeit noch ein Außenverteidiger, ein Mittelfeldspieler fürs Zentrum und einer für die Außenbahn kommen.

Dies gestaltet sich bisher aber schwierig. "Hasan und ich sind uns einig", sagte Flick über Gespräche mit Vorstand Salihamidzic. "Wir wussten, dass es in dieser Saison schwierig werden würde. Auch wir können finanziell nicht aus dem Vollen schöpfen, haben aber noch Zeit", so Flick. Deshalb sei er noch nicht nervös. Bis zum 5. Oktober ist allerdings auch nicht mehr so viel Zeit.