27. September 2020 / 19:38 Uhr

Null Punkte im Pokal: Woltwiesche verliert auch das letzte Gruppenspiel

Null Punkte im Pokal: Woltwiesche verliert auch das letzte Gruppenspiel

Moritz Speer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Häufige Szene: Drei Üfinger Stürmer stehen vor Philipp Huczala und Torwart Stefan Ebeling.
Häufige Szene: Drei Üfinger Stürmer stehen vor Philipp Huczala und Torwart Stefan Ebeling. © Isabell Massel
Anzeige

Auch im letzten Gruppenspiel des Bezirkspokals gab es für Viktoria Woltwiesche nichts zu holen. Die Partie gegen den TSV Üfingen endete mit einer 2:5-Niederlage. Trainer Jerome Kuhlmann und seine Spieler sind froh, dass der Pokal für sie nun endlich ein Ende hat.

Anzeige

Auch im letzten Gruppenspiel des Bezirkspokals gab es für Viktoria Woltwiesche nichts zu holen. Die Mannschaft von Jerome Kuhlmann verabschiedet sich mit null Punkten aus dem Wettbewerb.

Anzeige

SV Viktoria Woltwiesche – TSV Üfingen 2:5 (1:4). „Wir sind schon froh, dass der Pokal jetzt vorbei ist“, sagte Kuhlmann. Die Woltwiescher kämpfen nach wie vor mit Personalproblemen – viele Leistungsträger sind noch verletzt. Kuhlmann hofft, dass diese in den nächsten Wochen nach und nach zurückkommen. Auch gegen Üfingen mussten Akteure aus der zweiten Herren und der Ü32 aushelfen. „Die Jungs haben sich noch mal aufgerieben und alles gegeben“, sagte Kuhlmann. Philipp Huczala erzielte beide Treffer für Woltwiesche und bekam von seinem Trainer ein Extralob.

Mehr zum Bezirkspokal

Grund für die Niederlage sei auch ein starker Gegner gewesen. „Die Üfinger haben das gut gemacht, sie waren sehr griffig in den Zweikämpfen. Das hat uns ein bisschen gefehlt“, meinte Kuhlmann. Die Vorfreude auf den Ligastart sei durch die Niederlage nicht getrübt worden.

Woltwiesche: Ebeling – Huczala, Loock, Steinert, Bremer, De. Peschelt, Du. Peschelt, Mach (26. Lübke), Forth, Kudlek (46. Eckert), Ruppert (46. Herberg).

Tore: 0:1 Wylensek (2.), 0:2 Böttcher (16.), 1:2 Huczala (18.), 1:3 Lüer (22.), 1:4, 1:5 Wylensek (38., 56.), 2:5 Huczala (61.).

Von Moritz Speer