01. Dezember 2019 / 15:06 Uhr

Nulldrei-Reserve punktet auch beim Spitzenreiter

Nulldrei-Reserve punktet auch beim Spitzenreiter

Rainer Goldbach
Märkische Allgemeine Zeitung
Oskar Morling sorgte mit seinem siebenten Saisontreffer für einen Remis beim SV Zehdenick.
Oskar Morling sorgte mit seinem siebenten Saisontreffer für einen Remis beim SV Zehdenick. © Marius Böttcher/Archivbild
Anzeige

Landesliga Nord: Die Kiezkicker schieben sich nach einem Remis beim SV Zehdenick auf Platz sechs.

Anzeige
Anzeige

SV Zehdenick 1920 – SV Babelsberg 03 II 1:1 (1:1). Tore: 1:0 John Lormis (18.), 1:1 Oskar Morling (35.).

Auf schwer bespielbarem Geläuf konnte der Primus der Liga seiner Favoritenstellung nicht gerecht werden. Die „Zweete“ aus Babelsberg war in der Lage, den stärksten Angriff der Liga (41 Tore) erfolgreich zu bespielen und somit die Grundlage für den Punktgewinn auf dem Havelsportplatz zu schaffen. Die Havelstädter starteten mit leichten Vorteilen in die Partie und belohnten sich mit der Führung durch John Lormis nach einer Ecke in der 18.

Zuvor konnte Justin Neumann einen Konter in der neunten Minute im Eins-zu-Eins-Duell gegen David Rogowski nicht nutzen. In der 35. Minute fiel der nicht unverdiente Ausgleich für das von Maximilian Busch und Torsten Sellmann (Thomas Schulz war verhindert) gecoachte Team. Nach einem von Rogowski abgewehrten Schuss von Abdifahid Ahmed kam Oskar Morling, der sich robust durchsetzte, mit dem Abpraller erfolgreich zum Abschluss.

Mehr aus der Landesliga Nord

Ein ähnliches Bild in der zweiten Halbzeit. Zehdenick war leicht spielbestimmend, ohne sich klare Möglichkeiten herausspielen zu können. Lediglich mit einem Schuss von Adrian Wittur und einem Abschluss von Timothy Prietzel - nach Zuspiel von Lormis - bedrohten sie, dass von Konstantin Mielke gehütete Tor der Kiezkicker, die ohne Gelbe Karte auskamen und sich den Punkt redlich verdienten. Mit einem sehr guten fünften Tabellenplatz geht die Nulldrei-Reserve nun in die für sie vorgezogenen Winterpause. Maximilian Busch befand: "In einem sehr umkämpften Spiel haben wir trotz der personellen Probleme guten Fußball gespielt. Der Punkt war in unserem letzten Pflichtspiel des Jahres durchaus verdient."

SV Babelsberg 03 II: Mielke – Mulugeta (46. Wagner-Boysen), Damjakob, Bobkiewicz, Thürigen, Romanow – Morling, Tiede, Neumann – Hilbert (53. Dietzel), Ahmed.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN