23. März 2020 / 17:30 Uhr

Sogar ein Anruf aus Berlin: VfL-Ultras "Weekend Brothers" setzen ihre Aktion fort

Sogar ein Anruf aus Berlin: VfL-Ultras "Weekend Brothers" setzen ihre Aktion fort

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
ultras
Setzen ihre Aktion fort: Die VfL-Ultras "Weekend Brothers" bieten weiter Botengänge an.
Anzeige

Die "Weekend Brothers" setzen ihre tolle Aktion fort: Auch in den nächsten Wochen bietet die Ultra-Fangruppe des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg während der Corona-Krise Botengänge an. Dabei verliefen die ersten Tage ziemlich ruhig, nur wenige Aufträge kam rein - was aber auch Gutes mit sich bringt.

Anzeige
Anzeige

Seit einer Woche läuft die Aktion bereits. Kleinere Einkäufe im Supermarkt sowie Botengänge zur Apotheke oder zur Post - all das übernehmen die "Weekend Brothers". Vor allem für ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen aus Wolfsburg und der näheren Umgebung wollen die VfL-Fans während der Corona-Pandemie da sein. In den ersten Tagen klingelte das Telefon nur selten. Am Donnerstag hatte sich aber sogar eine junge Frau aus Berlin gemeldet. "Sie hatte für ihre Eltern angerufen, die im Wolfsburger Raum leben", berichtet Koordinator Tom Behrens. Aber wieso aus Berlin? "Sie hatte erst bei Supermarkt-Ketten angerufen und gefragt, ob die liefern. Aber das ging wohl nicht. Dann hatte sie sich beim Deutschen Roten Kreuz erkundigt und das hat sie dann an uns vermittelt", freut sich Behrens.

VfL gegen Schachtar Donezk - Die Bilder vom Geisterspiel

Wolfsburg, Deutschland. 11.03.2020, FUßBALL - VfL Wolfsburg vs Shakhtar Donetsk, Europa League, Achtelfinale, Saison 2019/20, Volkswagen Arena. Bild zeigt: Beide Mannschaften vor dem Anpfiff
Foto: VfL Wolfsburg/Sebastian Priebe Zur Galerie
Wolfsburg, Deutschland. 11.03.2020, FUßBALL - VfL Wolfsburg vs Shakhtar Donetsk, Europa League, Achtelfinale, Saison 2019/20, Volkswagen Arena. Bild zeigt: Beide Mannschaften vor dem Anpfiff Foto: VfL Wolfsburg/Sebastian Priebe ©

Direkt nahm der Koordinator Kontakt zu dem Ehepaar auf. Prompt fand sich in der Ultra-Gruppe ein Fahrer. Acht Artikel lieferte er aus. "Danach hat der ältere Mann bei uns angerufen und sich dafür bedankt, dass alles so reibungslos funktioniert hat - das fand ich cool", so Behrens, der froh darüber ist, dass bisher nur wenige Anrufe reinkamen, da die Menschen dann gesund und nicht auf Hilfe angewiesen sind.

Und die Aktion hat in Wolfsburg Wellen geschlagen. "Wir haben eine Kooperations-Anfrage von der Tafel bekommen", erzählt Behrens. "Die suchen helfende Hände, die Essen ausliefern können. Da sind wir in der Gruppe schnell zu dem Entschluss gekommen, dass wir das machen." Losgehen könnte es damit frühstens nächste Woche Dienstag.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Die Botengänge bieten die "Weekend Brothers" jetzt erst mal auf unbestimmte Zeit an - unter der Nummer 0152/253 098 80 gibt's Unterstützung. "Solange es uns möglich ist, stehen wir in der schweren Zeit zur Verfügung. Wir werden frühzeitig darüber informieren, wenn wir vorhaben, mit der Aktion aufzuhören." Der starken solidarischen Unterstützung machen auch die seit Montag geltenden Sicherheitsbestimmungen keinen Strich durch die Rechnung, nach denen unter anderem der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet ist. Behrens: "Wir sind ohnehin fast immer allein unterwegs. Und natürlich werden wir uns an die Vorgaben der Bundesregierung halten."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt