02. Dezember 2019 / 18:29 Uhr

Nur vier Gegentore: Keeper-Quartett hält bei Herbstmeister Meine das Tor sauber

Nur vier Gegentore: Keeper-Quartett hält bei Herbstmeister Meine das Tor sauber

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Hinten bombensicher, vorn durchschlagskräftig: Trotz gleich vier Keepern (gr. Bild h. Marc Staman) passt beim TSV Meine alles – der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse 2 hat allen Grund zum Jubeln (kl. Bild).
Hinten bombensicher, vorn durchschlagskräftig: Trotz gleich vier Keepern (gr. Bild h. Marc Staman) passt beim TSV Meine alles – der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse 2 hat allen Grund zum Jubeln (kl. Bild). © Sebastian Bisch
Anzeige

Heißt der Gegner TSV Meine, können sich die Fußballer aus der 1. Kreisklasse Gifhorn 2 schon mal auf wenige Tore für ihre Teams einstellen: Der Spitzenreiter geht ungeschlagen mit zwölf Siegen aus 14 Spielen in die Winterpause – und gerade einmal vier Gegentreffern! An einem starken Torwart liegt das jedoch nicht.

Anzeige
Anzeige

Denn auf einen Schlussmann hat sich der TSV bislang nicht beschränkt: Coach Marcus Ohk musste bereits vier Keeper einsetzen. Macht im Schnitt ein Gegentor pro Torwart. Eigentlich sollte Nicklas Reinhardt die Nummer eins der Meiner sein, hat mit fünf Einsätzen die meisten des Meiner Torhüter-Quartetts auf dem Konto. „Wegen einer Knieverletzung und seines Studiums konnte er aber leider nicht immer spielen“, erklärt Ohk. Bei zwei der vier Gegentoren stand Reinhardt im Kasten, Benedikt Brandes (drei Einsätze) und Niklas Kyriazis (vier Spiele) bekamen je eins. Kyriazis ist eigentlich Keeper der Zweiten, half aber immer wieder mal aus – Brandes studiert in Göttingen, steht deshalb nicht immer zur Verfügung.

Das ruft wiederum Marc Staman auf den Plan: Der Meiner Torwart-Oldie spielte zweimal, blieb dabei jeweils ohne Gegentreffer. Und: Der 36-Jährige hat eine weite Anreise. „Er wohnt mittlerweile in Bad Bentheim, wird aber zu manchen Spielen sozusagen eingeflogen“, scherzt Ohk, der Staman noch aus einer früheren Amtszeit als TSV-Coach kennt.

Dass Meine kaum zu knacken ist, liege aber nicht daran, dass die Gegner nicht zu Gelegenheiten kämen. „Es ist ja nicht so, dass wir gar keine Chancen zulassen“, betont Ohk. „Die Jungs sind im Tor schon gefordert.“ Langeweile kommt also auch im Meiner Kasten nicht auf.

1. Kreisklasse Gifhorn 2: TSV Meine gegen MTV Gamsen II

1. Kreisklasse Gifhorn 2: TSV Meine gegen MTV Gamsen II Zur Galerie
1. Kreisklasse Gifhorn 2: TSV Meine gegen MTV Gamsen II © Sebastian Preuss
Anzeige

Stattdessen stimme auch die Abwehrarbeit. „Wir hatten ja schon in der vergangenen Saison die beste Defensive. Am Personal hat sich nicht viel geändert, aber wir sind jetzt ein bisschen eingespielter. Die Jungs wissen eher, was ich von ihnen will“, so Ohk, der Meine in der Rückrunde der abgelaufenen Spielzeit übernommen hatte.

Und auch in Sachen Offensive stimmt’s: Mit 49 Treffern verfügt Meine dort ebenfalls über den Liga-Bestwert. „Das Umschaltspiel klappt gut“, freut sich Ohk. „Im Grunde hat aber jeder seinen Anteil daran, dass es gut läuft. Die Abwehr beginnt schon ganz vorn.“

Übrigens: In einem Spiel im Wittinger-Kreispokal hat Meine fast so viele Gegentreffer bekommen wie in der kompletten Liga-Hinrunde. Gegen Kreisligist VfL Germania Ummern musste sich der TSV in der ersten Runde mit 1:3 geschlagen geben. „Ummern hat eben eine der besten Angriffsreihen der Kreisliga“, sagt Ohk. Zudem ist sich der Coach bewusst: Gewonnen hat sein Team noch nichts – auch trotz neun Punkten Vorsprung auf Verfolger SV Welat. „Das sieht in der Tabelle ganz toll aus, aber ich sehe es so, dass wir drei Zähler Vorsprung haben. Welat hat ja zwei Spiele weniger als wir gemacht.“ Deshalb lautet die Devise: „Nicht nachlassen. Das wäre nach der guten Arbeit fahrlässig.“

Mehr heimischer Fußball
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN