12. September 2021 / 20:34 Uhr

Oberhavel-Derby in Birkenwerder bleibt ohne Sieger

Oberhavel-Derby in Birkenwerder bleibt ohne Sieger

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
DSC_7499
Das OHV-Landesligaderby in Birkenwerder blieb am Ende ohne Sieger. Der BBC (grüne Trikots) und Hennigsdorf trennten sich 1:1-remis. © Robert Roeske
Anzeige

Landesliga Nord: Der BBC und der FC 98 Hennigsdorf trennen sich am Sonntag 1:1-unentschieden. Zwei andere Oberhavel-Teams gehen leer aus: Velten geht mit 0:8 gegen Spitzenreiter Ahrensfelde unter, Glienicke kassiert beim 3:4 in Trebbin die erste Saisonniederlage.

Birkenwerder BC – FC 98 Hennigsdorf 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Platte (30.), 1:1 Dombert (60.). Zuschauer: 120. Keinen Sieger gab es am gestrigen Sonntag im Oberhavel-Landesligaderby in Birkenwerder. Beide Mannschaften mussten sich am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden geben. „Auch wenn wir uns mehr vorgenommen hatten, geht das Remis am Ende in Ordnung“, sagt BBC-Trainer Kay Kretschmann. Damit warten die Birkenwerderaner noch auf den ersten Saisonsieg. Die Gäste aus Hennigsdorf gingen nach rund einer halben Stunde durch einen sehenswerten Treffer von Jan-Paul Platte mit 1:0 in Front. Dessen Schuss konnte BBC-Keeper Kyrill Kuhl nicht parieren, auch wenn er noch mit den Fingern am Ball war.

Anzeige

„Wir waren in der ersten Halbzeit gar nicht richtig auf dem Platz“, sagt der BBC-Coach. Dies änderte sich nach der Halbzeitpause, die Hausherren waren aggressiver und eine Flanke von der linken Seite verwertete Dennis Dombert zum 1:1-Ausgleichstreffer. Zwar bemühten sich beide Teams bis zum Abpfiff um den Siegtreffer, hatten aber keinen Erfolg mehr.

Mehr zur Landesliga Nord

Birkenwerder BC: Kuhl -T. Seidenspinner, Winter (67. Haß), Prußok, Dachwitz, Dombert (88. Noack), Lehmann (76. K. Seidenspinner), Stephan, Winter (88. Weigel), Materne (67. Keller), Strähnz.

FC 98 Hennigsdorf: Wollenburg – Schubert (37. Schmidt), Zimmermann, König (78. Peise), Schlegel (61. Apitz), Platte, Wiesner (46. Lebus), Mett (78. Garske), Dietrich, Hinz, Heidel.

SC Oberhavel Velten – Grün-Weiss Ahrensfelde 0:8 (0:3). Tore: 0:1 Hentschel (2.), 0:2 Knörnschild (13.), 0:3 Lenzen (34.), 0:4 Lenzen (48.), 0:5 Hentschel (49.), 0:6 Gurklys (57.), 0:7 Hamel (63.), 0:8 Scheffler (78.). Zuschauer: 84. Einen ganz bitteren Nachmittag erlebte die Mannschaft aus der Ofenstadt. Gegen den weiterhin verlustpunktfreien Tabellenführer aus Ahrensfelde kamen die Veltener mit 0:8 unter die Räder. „Der Gegner war mindestens eine Klasse besser und hat uns schonungslos laufen lassen“, sagt SCO-Co-Trainer Daniel Radtke. „Das war ein Duell David gegen Goliath.“ Dabei gingen die Gastgeber mit dem ersten Angriff in Führung und spielten in der Folge den Ball immer wieder in die Schnittstellen der SCO-Hintermannschaft.

SC Oberhavel Velten: Schmidt – Boje, K. Purrmann, Schöffel, Abderrahmane (65. Meller), N. Purrmann (53. Kain), Yazir, Stranz, Karasu, Hölle (53. Lerbs), Becker (78. Bagusat).


VfB Trebbin – Fortuna Glienicke 4:3 (3:1). Tore: 1:0 Vornholt (1.), 2:0 Schröder (3.), 3:0 Reuschel (18.), 3:1 Ejder (35.), 3:2 Hippe (61.), 4:2 Münzer (65.), 4:3 Hippe (75.). Zuschauer: 120. Die erste Saisonniederlage kassierten die Glienicker in Trebbin. „Ich weiß gar nicht, wann wir mal so schnell 0:2 hinten lagen. Wir haben katastrophale Abwehrfehler gezeigt und den Gegner eingeladen“, resümiert Fortuna-Coach Sascha Flemming. „Wir waren hinten wie ein Hühnerhaufen.“ Dabei lagen die Kicker aus der Bieselheide schon nach 18 Minuten mit drei Toren hinten, kämpften sich jedoch zurück in die Partie. Am Ende wurde diese Aufholjagd aber nicht belohnt und die Glienicker mussten ohne Punkte die Heimreise antreten. „Uns hat einfach die Konzentration in dem Spiel gefehlt“, so Flemming.

Fortuna Glienicke: Siljanoski – Acar, Küllmei, Hippe, Mavula (70. Metzlaff), Wandel (70. Dungs), Ejder, Kirchner, Pfaender, Henkel, Ciao.