29. Juli 2019 / 06:10 Uhr

Oberliga-Aufsteiger FC Grimma trennt sich von Budissa Bautzen 1:1-Unentschieden

Oberliga-Aufsteiger FC Grimma trennt sich von Budissa Bautzen 1:1-Unentschieden

Matthias Wohllebe
Leipziger Volkszeitung
Hält mit starken Paraden die Torhüterfrage offen, Pascal Birkigt (Grimma).
Hält mit starken Paraden die Torhüterfrage offen, Pascal Birkigt (Grimma). © hanni
Anzeige

Grimmas Coach Kunert greift im Testspiel gegen den Regionalliga-Absteiger auf seinen gesamten Kader zurück und setzt alle 22 Spieler ein. Am kommenden Wochenende steht das erste Punktspiel gegen Bernburg an. 

Anzeige
Anzeige

Grimma. Eine Woche vor dem Oberliga-Punktspiel-Start gegen Askania Bernburg trennten sich der FC Grimma und Budissa Bautzen 1:1. Das von Thomas Hentschel trainierte Team spielte in der vergangenen Saison noch in der Regionalliga Nordost, tritt aber in der bald beginnenden Landesliga Sachsen an (Doppelabstieg). Cheftrainer Hentschel baut aktuell um einige wenige erfahrene Spieler ein junges Team auf.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Testspiel FC Grimma – Budissa Bautzen 1:1

Im Stadion der Freundschaft wird der Ex-Regionalligist aus Bautzen herzlich begrüßt. Zur Galerie
Im Stadion der Freundschaft wird der Ex-Regionalligist aus Bautzen herzlich begrüßt. ©
Anzeige

Die Gäste versuchten das Tempo hochzuhalten, um die Grimmaer gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Dieses Vorhaben gelang und wurde mit dem Führungstreffer belohnt. Philipp Mühlmann setzte sich über rechts durch, passte auf Tom Hagemann, der nur noch seinen Fuß hinhalten musste – 0:1 (8.). Die Muldestädter hatten Probleme, die taktisch gut formierte Budissa-Verteidigung kontinuierlich zu bearbeiten.

Bereits in der Offensive störten die Gäste den Spielaufbau der Kunert-Mannen. Wenn es für Grimma gefährlich wurde, dann meist über Standards oder Schüsse aus dem Rückraum. So ließ Christoph Jackisch sein Können kurz aufblitzen, als er einen Freistoß knapp vorbei legte (31.) und einen Schuss aus dem Rückraum über das Tor setzte (42.).

Mehr zur Oberliga Süd

Zwischenzeitlich hatte aber Bautzen in Person von Max Kubitz die Möglichkeit, per Kopf die Lausitzer Führung noch auszubauen, was Pascal Birkigt im Grimmaer Tor aber zu unterbinden wusste (38.). Auf Grimmaer Seite stand noch ein gut getretener Freistoß durch Michel Schwarz zu Buche, der durch Michal Kral nur zur Ecke abgewehrt werden konnte (45.). Wenn der gut gesetzte Standard ein wenig mehr Schärfe gehabt hätte, wäre Schwarz höchstwahrscheinlich zum Torjubel abgedreht. Kunert hatte in der Halbzeitpause viel zu erzählen, konnte er mit dem eigenen Offensivspiel nicht zufrieden sein. Außerdem brachte er den ersten „Wechselblock“ an frischen Leuten. Der Chefcoach hatte an diesem Tag abermals „zwei Mannschaften“ zur Verfügung, und alle 22 Mann sollten ihre Einsatzchance bekommen.

Nach der Pause fast der Grimmaer Ausgleich: Robin Brand steckte mustergültig auf Christoph Jackisch durch, der aber noch am gut aufgelegten Kral scheiterte (52.). Die Muldestädter spielten nun zielstrebiger und kamen so mehr und mehr zu Tormöglichkeiten. Nach einem Jackisch-Pass auf Max Gregor Ziehm konnte dessen Schuss im letzten Moment geblockt werden (54.). Die Zuschauer spürten jetzt, dass der Ausgleichstreffer förmlich in der Luft lag.

Als dann Jackisch von einem Stockfehler eines Budissa-Verteidigers kurz hinter der Strafraumbegrenzung profitierte, zog er in seiner unnachahmlichen Art nach innen und setzte seinen Schuss in die lange Ecke an den linken Innenpfosten zum 1:1-Ausgleich (68.). Der mit Abstand beste Schütze der letztjährigen Landesligasaison hatte wieder zugeschlagen. In der Folge versuchten beide Teams noch den Führungstreffer zu erzielen, und so das Spiel in ihre Richtung zu lenken, was aber keinen der beiden Vertretungen mehr gelang.

So trennten sie sich am Ende wahrscheinlich auch gerecht mit einem Unentschieden. Der Gästetrainer Hentschel dürfte mit diesem Remis am ehesten zufrieden gewesen sein.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt