16. November 2019 / 18:20 Uhr

Historischer Sieg bei Matthäs-Show: LFC bezwingt BSC Süd 05 deutlich

Historischer Sieg bei Matthäs-Show: LFC bezwingt BSC Süd 05 deutlich

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Treffsicher: Felix Matthäs (l.) gelang ein Treffer für Ludwigsfelde gegen den BSC Süd, sein Bruder Florian traf viermal. 
Treffsicher: Felix Matthäs (l.) gelang ein Treffer für Ludwigsfelde gegen den BSC Süd, sein Bruder Florian traf viermal.  © Lars Sittig
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Ludwigsfelde klettert nach Heimsieg ins Mittelfeld der Tabelle.

Anzeige
Anzeige

Sie haben ein schönes Ritual beim Ludwigsfelder FC, nach den Partien, wenn sich das Ensemble auf dem Rasen im Kreis versammelt hat: Die Torschützen des Spiels stimmen den Vereinsschlachtruf an, die Mannschaft schmettert die Antwort zurück. Florian Matthäs rückte auch hier noch einmal in den Mittelpunkt – viermal rief der Mittelfeldmann das Wort „Ludwigsfelder“ in die Runde, das seine Teamkollegen mit dem Zusatz „FC“ vollendeten. Beim 6:0 (2:0)-Erfolg gegen den Brandenburger SC Süd in der NOFV-Oberliga Nord hatte er am Sonnabend vier Tore geschossen (25., 53., 67., 71.), ein weiterer Treffer gelang seinem Zwillingsbruder Felix (80.), die Führung hatte Markus Goede erzielt (16.).

In Bildern: Ludwigsfelder FC feiert einen Kantersieg gegen den BSC Süd 05.

Der Ludwigsfelder FC (weiße Trikots) feierte einen deutlichen Sieg gegen den BSC Süd 05. Zur Galerie
Der Ludwigsfelder FC (weiße Trikots) feierte einen deutlichen Sieg gegen den BSC Süd 05. © Lars Sittig
Anzeige

„Mir sind noch nie vier Tore in einem Spiele gelungen. Drei waren das Maximum“, sagte der 24-Jährige, der im Sommer 2018 vom SV Victoria Seelow gekommen war, nach seinem Hattrick. „Es hat alles geklappt heute, ich wurde aber gut von meinen Mitspielern in Szene gesetzt. Normalerweise spiele ich auf der Sechser-Position, war heute aber offensiver ausgerichtet. Die drei Punkte sind auch deshalb so wichtig, weil wir unten drin standen und gegen einen Konkurrenten gespielt haben.“

Nach dem zweiten Sieg in Folge – in der Vorwoche gewann Ludwigsfelde mit 2:0 bei Tasmania Berlin – hat sich der LFC mit einem Zwischenspurt aus der Gefahrenzone katapultiert: Der Club kletterte auf Tabellenrang neun – am Ende eines historischen Nachmittages. „Wir haben in der Oberliga noch nie mit 6:0 gewonnen“, gab LFC-Coach Volker Löbenberg zu Protokoll, „wir haben zwar mal mit 7:0 geführt, aber das Spiel wurde abgebrochen, weil der Gegner nur noch zu siebt war.“

Mehr Fußball aus Brandenburg

Seinem Team war viel gelungen vor 131 Zuschauern gegen den BSC Süd, der allerdings weit entfernt war von der Form des Hinspiels, als sich beide Vertretungen 1:1-unentschieden getrennt hatten. Brandenburgs Trainer Mario Block, der erst vor kurzem Özkan Gümüs abgelöst hatte, sagte auf der Pressekonferenz: „Der Sieg war hochverdient. Ich mache das nicht gerne, aber dass, was hier gemacht wurde im Verein, spiegelt sich jetzt auf dem Platz wider. Wenn man mit sieben Spielern in der Oberliga eine Woche lang trainiert und für einen Stürmer einen Torwart einwechselt, sagt das einfach alles. Ich muss das hier ausbaden und ich überlege mir, ob ich das möchte.“ Der BSC musste nach dem Feldverweis für Lukas Kohlmann (56., Tätlichkeit) in Unterzahl spielen. Volker Löbenberg befand: „Ich will jetzt nicht euphorisch werden, sondern wir werden jetzt schön den Ball flach halten. Wir haben etwas Abstand herstellen können zu den Abstiegsplätzen, aber mehr ist auch nicht passiert.“

Der LFC empfängt nun den FC Strausberg

Alles im Lot also wieder im Waldstadion nach zuvor fünf Niederlagen in Folge und dem Sturz in die Abstiegsregion, zumal Volker Löbenberg wieder über mehr personelle Varianten verfügt: Paul van Humbeeck, der Kapitän, gab in der Schlussphase sein Comeback nach einer langen Verletzungspause. Bereits am kommenden Sonnabend bestreitet der LFC das nächste Heimspiel gegen einen Konkurrenten aus dem Land Brandenburg (Start: 13.30 Uhr), Gegner ist der FC Strausberg.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN