03. September 2019 / 13:30 Uhr

Oberligist Eutin 08 erlebt ein Wochenende mit Minuspunkten

Oberligist Eutin 08 erlebt ein Wochenende mit Minuspunkten

Jan-Philipp Wottge
Kieler Nachrichten
Florian Ziehmer erzielte mit einem starken Sololauf das einzige Tor für Eutin 08 – zu wenig für den Geschmack der Nullachter.
Florian Ziehmer erzielte mit einem starken Sololauf das einzige Tor für Eutin 08 – zu wenig für den Geschmack der Nullachter. © Uwe Paesler
Anzeige

Für Eutin 08 stand das Wochenende unter dem Motto „Pleiten, Pech und Pannen“: Erst kamen die Rosenstädter in der Fußball-Oberliga nicht über ein 1:1-Unentschieden beim bis dahin punktlosen Tabellenletzten TSV Kropp hinaus. Dann machte auch noch die Nachricht die Runde, dass den Nullachtern vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband wegen fehlender Schiedsrichter drei Punkte abgezogen werden.

Anzeige
Anzeige

Weil Coach Dennis Jaacks auf der Hochzeit seines Bruders als Trauzeuge ebenso unabkömmlich war wie der befreundete Co-Trainer Hendrik Block, übernahm der verletzte Kapitän Sebastian Witt an der Seitenlinie die Verantwortung. Und der kritisierte nach dem mageren 1:1: „Uns fehlten Geschwindigkeit und Durchschlagskraft.“ Den Eutinern boten sich nur wenige, aber dann hochkarätige Chancen. Doch Egzon Lahi, Sören Lepin und Kevin Ferchen fehlte der Punch vor dem Kropper Tor. Lediglich Florian Ziehmer sorgte mit seinem 30-Meter-Sololauf, den er mit dem 1:0 (39.) vollendete, für Torjubel. „Es war ein Spiel, in dem wir Kropp nur durch eigene Fehler stark machen konnten“, analysierte Witt.

Besonders bitter: Nur Sekunden bevor Eutins Jesse Schlüter den Ball am eigenen Strafraum verlor und Malte Clausen das 1:1 markierte (75.), hätte es Strafstoß für die Rosenstädter nach Foul an Sören Lepin geben müssen. „Es passte ins Bild, dass wir vorne den Elfer nicht bekommen und hinten das Tor für den Gegner auflegen. Auch Kropps Trainer Dirk Asmussen hat gesagt, dass es ein klarer Strafstoß war“, haderte Witt und sprach von „zwei verschenkten Punkten“. Sein Vertreter als Kapitän, Florian Ziehmer, pflichtete ihm bei: „Das war ein ganz mauer Auftritt. Trotzdem muss man drei Punkte mitnehmen.“

Punkte, die Eutin 08 gut getan hätten, nachdem drei Zähler wegen fehlender Schiedsrichter durch den Verband abgezogen worden waren. Somit rutschen die Eutiner mit nur noch fünf Punkten auf den 13. Tabellenplatz. „Das sind Fehler der Vergangenheit, die wir jetzt ausbaden müssen. Es war unnötig, wenn man die Strukturen im Auge behält. Wir arbeiten daran, dass wir künftig unser Soll wieder erfüllen“, sagte Eutins Ligamanager Eddy Schultz.

Stimmt ab! Wer macht das Rennen in der Oberliga?

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

Klickt euch durch die Fotos zur Begegnung zwischen dem TSV Bordesholm und dem Eckernförder SV:

Der Bordesholmer Mika Jöhnck (li.) und Eckernfördes Jannes Mohr lieferten sich packende Zweikämpfe. Zur Galerie
Der Bordesholmer Mika Jöhnck (li.) und Eckernfördes Jannes Mohr lieferten sich packende Zweikämpfe. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN