18. Februar 2021 / 11:09 Uhr

Oberligist HSG Plesse-Hardenberg vermeldet ersten Zugang

Oberligist HSG Plesse-Hardenberg vermeldet ersten Zugang

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Tomislav Zidar wechselt zur HSG Plesse-Hardenberg in den Rückraum.
Tomislav Zidar wechselt zur HSG Plesse-Hardenberg in den Rückraum. © R/privat
Anzeige

Noch ohne Trainer, aber schon mit einer Neuverpflichtung – so steht Handball-Oberligist HSG Plesse-Hardenberg im Moment da. Beim Burgenteam wird schon für die kommende Saison geplant.

Anzeige

Einen Tag nach dem offiziellen Spielabbruch der Handballsaison 2020/21 hat der Oberligist HSG Plesse-Hardenberg bereits seinen ersten Neuzugang für das Spieljahr 2021/22 bekanntgegeben. Der 31-jährige kroatische Rückraumspieler Tomislav Zidar wechselt vom nordhessischen Landesligisten TG Wehlheiden aus Kassel zum Burgenteam. Den im Projektmanagement Regionalentwicklung und Wirtschaftsförderung tätigen Torjäger hat es privat nach Bovenden verschlagen.

Anzeige
Mehr vom Sport in der Region

Seine handballerischen Meriten hatte sich Zidar bereits in Sachsen im Juniorenteam des Ex-Bundesligisten Concordia Delitzsch, LVB Leipzig sowie in Hessen beim TV Alsfeld , TSV Eschwege und bei den Niedersachsen von Eintracht Hildesheim verdient, ehe es ihn zur TG Wehlheiden zog. Aus dem bisherigen Kader haben für die kommende Saison bereits Lukas Herale, Sebastian Herrig, Jan Crazius, Felix Funke, Jannik Mitrovic, Joshua Schlüter, Tom Winkelmann, Marvin Kubanek sowie aus dem erweiterten Team Lasse Wigger und Nicolas Zimmer, zugesagt, ebenso Co-Trainer Malte Büttner.

Auf der Suche nach einem neuen Trainer ist die HSG Plesse-Hardenberg dem Vernehmen nach bereits auf einem guten Wege. Der Nachfolger von Artur Mikolajczyk, der sein Amt mit dem Saisonabbruch zur Verfügung gestellt hatte, soll möglichst bis Ende März bekanntgegeben werden. „Die Mannschaft ist bereit neue Impulse aufzunehmen“, ließ der HSG-Vorsitzende Robert Heidhues in diesem Zusammenhang verlauten.