17. Dezember 2020 / 07:57 Uhr

Offiziell: Australian-Open-Start starten nach Verschiebung im Februar - Qualifikation in Doha

Offiziell: Australian-Open-Start starten nach Verschiebung im Februar - Qualifikation in Doha

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In der Rod Laver Arena laufen wieder die Spiele bei den Australian Open.
In der Rod Laver Arena laufen wieder die Spiele bei den Australian Open. © imago images/AAP/Montage
Anzeige

Der neue Termin der Australian Open steht fest. Das große Tennis-Turnier soll am 8. Februar starten. Knapp einen Monat vorher beginnt bereits die Qualifikation - in Doha.

Anzeige

Der um drei Wochen verspätete Start der Australian Open am 8. Februar ist offiziell. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Spielplan der ATP-Tour für die ersten Wochen des Tennis-Jahres 2021 hervor. Die Qualifikation für den ersten Grand Slam des Jahres ist zudem nach Doha ausgelagert und findet vom 10. bis 13. Januar statt. Grund für die Verschiebung sind die Corona-Pandemie und die geltenden Bestimmungen in Australien.

Anzeige

Das Tennis-Jahr beginnt am 5. Januar mit zwei Turnieren in der Türkei und Florida, gefolgt von 18 Tagen ohne ATP-Turniere. In dieser Zeit können die Tennis-Profis ihre zweiwöchige Pflicht-Quarantäne bei der Einreise nach Australien absolvieren. Vom 31. Januar bis 6. Februar gibt es dann zwei als Melbourne 1 und Melbourne 2 bezeichnete Turniere zur Vorbereitung sowie vom 1. bis 5. Februar den ATP Cup, ein Teamwettbewerb mit zwei Einzeln und einem Doppel pro Partie.

Mehr vom SPORTBUZZER

Entgegen kommt der neue Termin besonders Superstar Roger Federer. Das Comeback des Schweizers könnte sich aber weiter verzögern, die Teilnahme am ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres 2021 ist noch ungewiss. "Ich habe gehofft, dass ich bereits im Oktober bei 100 Prozent bin, das war ich leider nicht - und bin es auch heute noch nicht", berichtete der 20-malige Grand-Slam-Sieger in einem SRF-Interview: "Ich wünschte, ich wäre weiter, aber ich bin trotzdem zufrieden, wo ich stehe."

Federer hat in diesem Jahr bei den Australian Open im Januar in Melbourne gespielt, wo er mit Adduktorenproblemen im Halbfinale ausgeschieden war. Danach trat er in Kapstadt nur noch zu einem Show-Match gegen den Spanier Rafael Nadal an und musste sich einer Arthroskopie im rechten Knie unterziehen. Im Juni folgte ein weiterer Eingriff. "Die zweite Knieoperation ist ein mega Dämpfer gewesen, in den letzten sechs Monaten ist es aber stetig vorwärts gegangen", sagte der Weltranglisten-Fünfte.