17. November 2021 / 11:30 Uhr

Offiziell: Bayern-Stars Gnabry und Musiala beenden Corona-Quarantäne - Kimmich fehlt im Training

Offiziell: Bayern-Stars Gnabry und Musiala beenden Corona-Quarantäne - Kimmich fehlt im Training

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Serge Gnabry und Jamal Musiala sind nach ihrer Quarantäne ins Bayern-Training zurückgekehrt. Joshua Kimmich fehlte aus privaten Gründen.
Serge Gnabry und Jamal Musiala sind nach ihrer Quarantäne ins Bayern-Training zurückgekehrt. Joshua Kimmich fehlte aus privaten Gründen. © IMAGO/Philippe Ruiz/dpa (Archiv)
Anzeige

Sie sind wieder zurück: Serge Gnabry und Jamal Musiala haben nach ihrer Quarantäne wegen des Corona-Falls von Niklas Süle das Training beim FC Bayern wiederaufgenommen. Joshua Kimmich fehlte allerdings bei der Einheit in München.

Nach ihrer Corona-Quarantäne sind die Nationalspieler Jamal Musiala und Serge Gnabry beim FC Bayern München wieder ins Training zurückgekehrt. Wie der Bundesligist mitteilte, fehlte der zuletzt ebenfalls in Quarantäne geschickte Joshua Kimmich hingegen aufgrund einer privaten Angelegenheit. Details wurden nicht bekanntgegeben. Das Trio darf allerdings ebenso wie Eric Maxim Choupo-Moting nicht in das Teamhotel für das Heimspiel am Freitag (20.30 Uhr) gegen Augsburg. Das berichtet die Bild. Grund dafür ist die in Bayern geltende 2G-Regel für Gastronomie- und Beherbungsbetriebe. Kimmich ist nicht geimpft, die drei anderen Spieler sollen ebenfalls keinen Impfschutz haben.

Anzeige

Leon Goretzka absolvierte eine individuelle Einheit. Der Mittelfeldspieler hatte in der vergangenen Woche bei einem Foulspiel im Länderspiel gegen Liechtenstein (9:0) eine Prellung im Kopf-Hals-Bereich erlitten. Goretzka reiste danach vorzeitig zurück nach München. Kapitän Manuel Neuer wurde für das letzte Länderspiel des Jahres in Eriwan gegen Armenien (4:1) geschont. Auch der Nationaltorwart trainierte am Dienstag mit den Münchnern. Die restlichen Bayern-Nationalspieler sollen im Laufe der Woche ins Mannschaftstraining einsteigen.

Nach dem Corona-Fall von Niklas Süle bei der Nationalmannschaft vor einer Woche waren auch dessen Münchner Teamkollegen Kimmich, Musiala, Gnabry und Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne geschickt worden. Letzterer durfte die Isolation ebenfalls wieder verlassen und reiste sogar noch zur kamerunischen Nationalmannschaft, um am Dienstag in der WM-Qualifikation gegen die Elfenbeinküste dabei zu sein.