15. Oktober 2022 / 11:49 Uhr

Offiziell: Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth entlässt Trainer Marc Schneider

Offiziell: Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth entlässt Trainer Marc Schneider

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marc Schneider wurde nach dem 2:2 gegen Rostock bei Greuther Fürth entlassen.
Marc Schneider wurde nach dem 2:2 gegen Rostock bei Greuther Fürth entlassen. © IMAGO/Zink (Montage)
Anzeige

Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth und Trainer Marc Schneider gehen ab sofort getrennt Wege. Dies teilten die Franken am Samstagmorgen mit. Der Coach hatte das Team erst im vergangenen Sommer übernommen.

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat Trainer Marc Schneider freigestellt. "Wir haben in den letzten Wochen viel versucht, auch Marc hat alles versucht, aber am Ende müssen wir festhalten, dass wir uns zwar punktetechnisch leicht verbessert haben, aber nicht so, wie wir uns alle das vorstellen", sagte Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi in einer Vereinsmitteilung. Die Entscheidung wurde dem Schweizer am Samstagmorgen in einem Gespräch mitgeteilt.

Anzeige

Schneider, der erst zu Saisonbeginn als Nachfolger von Stefan Leitl das Traineramt übernommen hatte, verabschiedete sich vor dem Auslaufen von der Mannschaft. Bis auf Weiteres werden die Co-Trainer Rainer Widmayer und Stefan Kleineheismann das Training leiten. "Ich möchte mich bei den Spielern, beim Verein und beim Staff für die Zusammenarbeit bedanken. Leider haben wir nicht die Punkte eingefahren, wie wir das hätten können. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft sich aus der aktuellen Situation herausarbeiten wird", sagte Schneider, der einen Vertrag bis 30. Juni 2024 hatte.

Der Bundesliga-Absteiger kam am Freitagabend nur zu einem 2:2 gegen den FC Hansa Rostock und hat bislang nur eines von zwölf Saisonspielen gewonnen. Dazu kam das Aus im DFB-Pokal beim Fünftligisten Stuttgarter Kickers.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!