25. Januar 2017 / 16:36 Uhr

Offiziell: Darmstadt trennt sich von Ben-Hatira

Offiziell: Darmstadt trennt sich von Ben-Hatira

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Zeit von Änis Ben-Hatira beim SV Darmstadt 98 ist beendet
Die Zeit von Änis Ben-Hatira beim SV Darmstadt 98 ist beendet © imago
Anzeige

Nach nur einem halben Jahr endet die Etappe von Änis Ben-Hatira beim SV Darmstadt 98. Der Bundesligist löst den Vertrag des Deutsch-Tunesiers mit sofortiger Wirkung auf.

Anzeige
Anzeige

Wie die Lilien am Mittwoch bekannt gaben, wurde der Vertrag mit Änis Ben-Hatira aufgelöst. Der 28-Jährige war erst zum Saisonauftakt gekommen und hatte in elf Ligaspielen einen Treffer erzielt.

Darmstadt schmeißt wohl Ben-Hatira raus

Darmstädter Fans und auch Politiker hatten den 28-Jährigen jüngst massiv kritisiert, weil er für die Organisation Ansaar International wirbt, die nach einem Bericht des nordrhein westfälischen Verfassungsschutzes "fest mit der deutschen Salafisten-Szene verwoben" ist. "Man kann es einem Profi-Fußballer wie Ben Hatira nicht durchgehen lassen, wenn er sich in die Nähe von extremistischen Organisationen begibt, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Hier müssen klare Grenzen gesetzt werden", forderte der hessische Innenminister Peter Beuth.

"Nach Analyse der Gesamtsituation macht eine weitere Zusammenarbeit für beide Seiten keinen Sinn mehr. Der SV 98 beurteilt Ben-Hatiras privates humanitäres Hilfsengagement wegen der Organisation, der er sich dabei bedient, als falsch"

Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch ergänzte: "Trotzdem halten wir es angesichts der sehr komplexen und sensiblen Thematik für bedenklich, dass sich in Bezug auf die getroffene Entscheidung nun wahrscheinlich einzelne Personen als Sieger fühlen werden."

Der Verein wird zu diesem Thema keine weiteren Erklärungen abgeben.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt