07. Oktober 2021 / 11:12 Uhr

Offiziell: Drittligist MSV Duisburg entlässt Trainer Pavel Dotchev

Offiziell: Drittligist MSV Duisburg entlässt Trainer Pavel Dotchev

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pavel Dotchev ist nicht mehr Trainer des MSV Duisburg.
Pavel Dotchev ist nicht mehr Trainer des MSV Duisburg. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Pavel Dotchev und der MSV Duisburg gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der Drittligist am Donnerstagvormittag bekanntgab, muss der Trainer seinen Posten räumen. NLZ-Leiter Uwe Schubert übernimmt das Team vorerst interimsweise.

Drittligist MSV Duisburg hat sich von Trainer Pavel Dotchev getrennt. Dies teilte der Tabellen-17. am Donnerstagvormittag mit. "Pavel Dotchev gebührt unser Dank, den MSV in der komplizierten vergangenen Spielzeit noch zum Klassenerhalt geführt zu haben. Punkte-Ausbeute, Tabellenplatz und der negative Trend der vergangenen Spiele haben uns allerdings jetzt nach reiflicher Überlegung zu diesem harten Schritt gezwungen", sagte der MSV-Vorstandsvorsitzende Ingo Wald: "Diese Entscheidung haben wir mit Geschäftsführung, Sportdirektor und allen Gremien nach intensiven Beratungen und vielen Gesprächen gemeinsam getroffen."

Anzeige

Der MSV hatte in der Liga zuletzt drei der vergangenen vier Spiele verloren, Ein Dotchev-Nachfolger wurde zunächst nicht benannt. Auf Interimsbasis betreut zunächst einmal NLZ-Leiter Uwe Schubert das Team. Ihm zur Seite stehen die bisherigen Co- und Torwart-Trainer Branimir Bajic, Philipp Klug und Sven Beuckert. "Uwe Schubert hat kurzfristig unserem Wunsch und unserer Bitte entsprochen, in dieser Situation mit seiner Erfahrung zu helfen", sagte Sportdirektor Ivo Grlic.

Das Quartett wird auch beim nächsten Drittliga-Spiel des früheren Bundesligisten am 16. Oktober beim FSV Zwickau verantwortlich sein.